AA

Meisterstück des FC Lustenau

Der FC Lustenau hat es endgültig geschafft. Mit der Fortsetzung der unglaublichen Rekordserie von 31 Partien ohne Niederlage hat sich die Orie-Truppe vorzeitig den Regionalliga-Meistertitel gesichert.

Allerdings machten es die Austria-Jungprofis dem FC Lustenau alles andere als leicht. Nach der raschen Führung durch Hagspiel (6.) verabsäumte es der Tabellenführer, das Derby frühzeitig zu entscheiden. Beste Torchancen von Schöpf, Viana, Ender und Rödl wurden nicht verwandelt. Nach der Pause gelang den Austria “Fohlen” der 1:1-Ausgleichstreffer durch einen Kopfballtreffer von Matthias Wölfl. In der Folge gab es Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Für klare Verhältnisse sorgte einmal mehr Diego Viana. Zuerst wurde er im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwertete er selbst souverän zur Führung. In der Nachspielzeit traf er noch Kopf zum 3:1-Endstand. Damit hält der Brasilianer bereits bei 35 Saisontreffern.

“Die Nerven spielten für einmal eine große Rolle, aber der Sieg meines Teams geht auf Grund der besseren Möglichkeiten in Ordnung”, so Erfolgstrainer Eric Orie , der das Kunststück zu Wege brachte, dreimal mit dem FC Lustenau Westligameister zu werden. “Die mentale Kraft war ausschlaggebend gegenüber dem Starensemble der Salzburger Amateure. Das habe ich noch nie so erlebt, einige Male drohte diese zu kippen.” Der Präsident des FC Lustenau, Dieter Sperger, gab auch gleich das Ziel für die RedZac Erste Liga bekannt: “Mit drei, vier neuen Spielern wollen wir uns in der Liga konsolidieren. Rang sechs müsste durchaus möglich sein.” Priorität beim FC Lustenau hat nun die Stadionfrage. Hier müssen mit Lokalrivale Austria noch einige Punkte in Bezug auf das Reichshofstadion geklärt werden.

Zwei Aufsteiger in Red Zac-Liga
Mit dem FC Lustenau (Regionalliga West) und dem TSV Hartberg (Regionalliga Mitte) haben sich bereits zwei Mannschaften den Aufstieg in die Red Zac Erste Liga gesichert. Den dritten Aufstiegsplatz machen sich in dieser Woche der SC/ESV Parndorf (64 Punkte) und St. Pölten (58) in der Regionalliga Ost aus.

Link zum Thema:
Regionalliga West

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Meisterstück des FC Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen