Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meistermacher bleibt beim EHC Bregenzerwald

Meistermacher Henrik Alfredsson bleibt Trainer beim Champion EHC Bregenzerwald
Meistermacher Henrik Alfredsson bleibt Trainer beim Champion EHC Bregenzerwald ©VOL.AT/Steurer/Stiplovsek
Andelsbuch. EHC Bregenzerwald-Meistermacher Henrik Alfredsson bleibt die nächsten beiden Jahre Trainer beim INL-Meister.
Meistermacher bleibt beim EHC Bregenzerwald

Der Dirigent des Meisterteams bleibt an Board.  Viel wurde rundherum spekuliert ob Henrik Alfredsson wohl im Bregenzerwald bleibt. Zwischen der Vereinsführung und Henrik war jedoch klar, dass man miteinander den Weg weitergehen will. Einzig der gesundheitliche Zustand des Vaters von Henrik gab Grund zu gröberen Bedenken. Gott sei Dank gibt es jedoch dort Hoffnung und Henrik kann seine Arbeit mit dem EHC Bregenzerwald fortsetzen.

Dem Verein war es wichtig nach vielen Wechseln in den letzten Jahren auf dem Trainerposten nun auf Kontinuität zu setzen. Deshalb war es weit vor dem Meistertitel bereits das Ziel mit Trainer Henrik Alfredsson weiterzuarbeiten. Dies ist nun gelungen.

Im Hinblick auf die Wälderhalle und dem damit verbundenen NEU- und WIEDERAUFBAU von starken Strukturen im NACHWUCHS wurde zwischen Henrik Alfredsson und dem ECB ein zwei Jahresvertrag mit der Option auf ein weiteres drittes (gesamt viertes) Jahr geschlossen.

Henrik wird als Chefcoach weiterhin die erste Mannschaft betreuen.  Zudem werden bereits dieses Jahr unter seiner Federführung die Strukturen für die neuen Nachwuchsabteilungen erarbeitet die dann mit der Realisierung der Wälderhalle voll greifen. Mit der Verwirklichung der Wälderhalle beginnt auch die sportliche Umsetzung dieser Strukturen am Eis, mit denen Henrik dann zusätzlich beschäftigt ist. (Trainerausbildung, Leitung von Trainings, Controlling usw.) Henrik hat ja auch in dieser Richtung die beste Ausbildung und hat dies im schwedischen und norwegischen Nachwuchs bereits eindruckend bewiesen.

Auch diese Saison wirkt Henrik auf Amateurbasis beim ECB. Henrik hat wieder zusätzlich eine tolle Arbeit welche er auch bereits im Sommer, auch im skandinavischen Bereich, ausführen kann.

Henrik möchte und wird „Deutsch“ lernen. Hiezu möchte er einen „Kurs“ absolvieren. Wer Henrik und dem ECB in dieser Richtung behilflich sein kann möge sich bitte unter office@ehcbregenzerwald.at oder per Telefon 069910018878 melden.

Henrik Alfredsson:

„Ich freu mich unglaublich dass es klappt und ich wieder bei meinem ECB bin. Was ich so sehr schätze an diesem Verein ist das große Herz, der unglaubliche Zusammenhalt trotz schwerster Voraussetzungen. Wir (GM; Vereinsführung; Assitentcoach, Betreuer, Mentalist, Physio usw.) sind ein sehr kleines aber auch sehr feines und eingespieltes Team. Die Halle und der damit verbundene Neuaufbau des Nachwuchses sind eine tolle zusätzliche Herausforderung. Da möchte ich unbedingt dabei sein und mitwirken. In der Kampfmannschaft gilt es den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Wir werden wieder der Außenseiter sein, wenn auch ein meisterlicher ;-), aber wir werden hart arbeiten und alles geben. Ich hoffe die Fans unterstützen und weiterhin. Ich freue mich bereits auf ein Wiedersehen und lasse alle grüßen. Sportlich beginnen wir ja bereits heute mit dem harten Sommertraining.“

 Schedler Guntram:

„Es freut mich für den Verein, die Mannschaft, Sponsoren und die Fans dass Henrik dem ECB treu bleibt und seine Zukunft bei uns sieht. Wir können noch viel Bewegen und das haben wir zusammen vor. Mit der Realisierung der Wälderhalle können wir dann sein ganze Potential nutzen und auch für unsere Zukunft, für die Kinder und die Jugend einsetzen. Darauf freuen wir uns riesig. Auch in der Kampfmannschaft werden wir den nächsten entwicklungsschritt  setzen. Wir wollen auch diese Saison ein Wälder Team sehen das leidenschaftliches Wälderhockey spielt und unserem Leitspruch – NEVER GIVE UP – zu 120% folgt. Die wichtigsten Schritte sind jetzt aber die endgültige Realisierung der Wälderhalle und das klare politische Bekenntnis dazu und vor allem auch die ehrliche Unterstützung dafür. Ich denke wir sind auf guten Wegen. Heute haben wir wieder einen guten Schritt in die Zukunft gemacht.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Meistermacher bleibt beim EHC Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen