AA

Meister zeigte die Grenzen auf

Die Blue Devils Hohenems verloren den Saisonauftakt in der Austrian Football League gegen die Tyrolean Raiders 7:28. Das erste Saisonspiel stand für die Hohenemser allerdings unter schlechten Vorzeichen.

Neuzugang Keath Bartynski musste angeschlagen in die Partie gegen den amtierenden Titelträger und letztjährigen EFAF-Finalisten aus Innsbruck gehen. Die Gäste zeigten nach einem punktlosen ersten Viertel, weshalb sie als Klassenprimus gehandelt werden und gingen bis zur Halbzeit locker mit 13:0 in Front. Die Defense der Gäste konnte den Star-Runningback der Devils, Bartynski, ein ums andere mal auf das “Abstellgleis” stellen und nahm den Gastgebern die Hoffnung auf Punkte. Teamspieler Christian Steffani gelang kurz vor Schluss dann aber doch noch der erste Saison-Touchdown für die Devils. Präsident Chrisoph Piringer war vom Auftreten seines Teams dennoch nicht enttäuscht: “Wir sind noch nicht richtig eingespielt, gute Ansätze waren aber da. Gegen den Meister darf man verlieren, denn unsere wichtigen Spiele kommen erst.”

Cineplexx Blue Devils - Papa Joe’s Tyrolean Raiders: 7:28
Punkte: Christian Steffani 6, Kamber 1 bzw. Dieplinger 12, Kleidon, Secretain je 6, Schnellrieder 4

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Meister zeigte die Grenzen auf
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.