AA

Meister stellt die Weichen für die Zukunft

Neotrainer Janne Sinkonen wird den EHC Lustenau coachen.
Neotrainer Janne Sinkonen wird den EHC Lustenau coachen. ©VOL.AT/Privat
Nach nicht einmal einer Woche nach Erringen des Meistertitels im Finale gegen die VEU Feldkirch werden in Lustenau bereits die Weichen für die Zukunft gestellt. Ein neuer Trainerstab folgt Heikki Mälkiä und Sigi Haberl, der Vertrag mit Oskars Freimanis wurde verlängert und Patrick Machreich kehrt zum EHC Alge Elastic Lustenau zurück.
Lustenau stellt die Weichen

Wie in den letzten Tagen bereits spekuliert, wurde der Vertrag mit Heikki Mälkiä als Cheftrainer nicht verlängert. Der Nachfolger des Finnen steht jedoch bereits fest – ein Finne. Janne Sinkkonen folgt seinem Landsmann als Trainer des EHC Alge Elastic Lustenau für die Saison 2015/16. Sinkkonen spielte vor einigen Jahren gemeinsam im Team mit Toni Saarinen und beobachtete die Entwicklung des Vereines. Nun scheint der richtige Zeitpunkt für eine Zusammenarbeit zwischen dem Verein und dem Trainer gekommen zu sein. Der in Oulu geborene 36-jährige Finne beendete 2008 seine Spielkarriere und ist seit dieser Zeit als Cheftrainer in der zweithöchsten Liga Finnlands tätig. Ihm zur Seite steht der in Lustenau bestens bekannte Mark Nussbaumer, der auch ab der kommenden Saison als sportlicher Leiter des EHC Alge Elastic Lustenau fungiert.

Ebenfalls spekuliert wurde über die Zukunft des EHC Verteidigers Oskars Freimanis. Der Lette stieß Mitte Dezember des vergangenen Jahres zum EHC Alge Elastic Lustenau. Trotz seiner erst 20 Jahre brachte er viel Ruhe in die Defensive der Lustenauer Löwen, zeigte ein körperbetontes Spiel und konnte der Verteidigung des Teams viel Stabilität verleihen. Sein Vertrag wurde um eine weitere Saison verlängert. Freimanis fällt weiterhin in die U22-Regelung.

Im Tor des EHC Alge Elastic Lustenau wird es in der kommenden Saison eine Veränderung geben. Patrick Machreich, der bereits in den Saisonen 2008/09 und 2009/10 das Tor der Lustenauer hütete, unterschrieb beim frisch gebackenen Meister einen Zweijahresvertrag. „Durch die Besetzung der Torhüterposition durch einen Österreicher haben wir in der Kaderplanung nun mehrere Möglichkeiten. Wir kennen Patrick schon sehr viele Jahre, schätzen seine Einstellung zum Verein, sein Engagement und freuen uns, dass wir ihn wiederum nach Lustenau lotsen konnten. Mit der Verpflichtung von Machreich konnten wir bereits früh eine der wichtigsten Entscheidungen abschließen, weitere Vertragsverlängerungen bzw. Neuverpflichtungen werden in den kommenden Tagen und Wochen folgen“, verspricht Manuel Hämmerle, Vizeobmann des EHC Alge Elastic Lustenau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Meister stellt die Weichen für die Zukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen