Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meinung der Bürger gefragt

Bürgermeister Georg Moosbrugger hofft auf rege Bürgerbeteiligung.
Bürgermeister Georg Moosbrugger hofft auf rege Bürgerbeteiligung. ©ME

Langenegg. Auf eine breite Basis wird die Gemeindepolitik in Langenegg gestellt. Um einen Fahrplan für die Zukunft zu erstellen, wird die Meinung der Dorfbevölkerung erhoben. Bis Ende August findet eine Bevölkerungsbefragung statt.

Mitglieder der Gemeindevertretung bringen in jeden Haushalt einen Fragebogen. Durch die Beantwortung der aufgelisteten Fragen können die Bürgerinnen und Bürger bestimmen, in welche Richtung sich Langenegg entwickeln soll und sich aktiv an der weiteren Entwicklung ihres Dorfes beteiligen. “Mit diesem Schritt möchte die Gemeindevertretung ein Zeichen setzen, dass ihr die Meinung der Bürger wichtig ist”, erläutert Bürgermeister Georg Moosbrugger die Intentionen.

Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung werden Anfang September ausgewertet. Danach trifft sich die Gemeindevertretung zur Klausur und erstellt den endgültigen Fahrplan für die kommenden Jahre. ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • Meinung der Bürger gefragt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen