AA

"Meiner Mutter die Depression erklären"

Depressionen an sich verändern das Leben der Betroffenen schon ungemein - sich dann aber noch rechtfertigen zu müssen und kluge Ratschläge zu bekommen, macht die Situation noch schwieriger.

Sabrina Benaim kennt das auch – die junge Frau leidet an Depressionen und versuchte es immer wieder ihrer Mutter zu erklären. Die wollte aber scheinbar nicht einsehen, dass ihre Tochter krank war – wirft ihr vor aus einer Mücke einen Elefanten zu machen. Bei einem Poetry Slam machte Benaim ihrem Ärger dann Luft und trug vor, wie eine Konversation mit ihrer Mutter abläuft – mit teilweise herzergreifenden Antworten.

“Hast du Angst vor dem Sterben?” – “Nein, ich habe Angst vor dem Leben!” – mit dieser und noch mehr solcher Aussagen begeisterte Sabrina Benaim das Poetry-Slam-Publikum und hilft damit auch anderen Betroffenen. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Meiner Mutter die Depression erklären"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen