AA

"Mein Auto": Werner Halbeisen

Kleinere Reparaturen erledigt Werner Halbeisen selber.
Kleinere Reparaturen erledigt Werner Halbeisen selber. ©fep
Auto von Werner Halbeisen

Nach zwölf Jahren immer noch begeistert von seinem Auto ist Werner Halbeisen, Inhaber von “Halbeisen Erdbau Sulz”. An seinem Chevrolet K1500 Silverado, V8-Turbodiesel mit 6,5 Liter Hubraum und140 KW fasziniert ihn, dass er einerseits “als Zugfahrzeug für Anhängerbetrieb bestens geeignet ist und andererseits auch Freizeitausflüge gut möglich sind.” Zwischen elf und 15 Liter sei je nach Baustelleneinsatz der Verbrauch des 2,5 Tonnen schweren Autos. Während die Sitzverhältnisse im hinteren Bereich eher beengend sind, bieten die Vordersitze genügend Platz. Es seien der satte Motorsound und das Automatikgetriebe, welche zu einem beruhigenden feinen Fahrgefühl beitragen würden.

Amerikanisches Modell

Im Jahre 1998 ließ Werner Halbeisen den carmine-rotfarbenen Chevrolet aus Kanada importieren. In seiner Freizeit widmet sich der überzeugte Chevrolet-Pilot seitdem häufig der Pflege seines Autos und verrichtet kleinere Reparaturen daran selbst, weil heutzutage über “GM Opel Vertretungen Ersatzteilbeschaffungen top gewährleistet sind”. Werner Halbeisen ist sich sicher, dass ihm sein Chevrolet mindestens auch die nächsten zehn Jahre seinen guten Dienst tut. Danach möchte er sich wieder ein amerikanisches Auto kaufen, denn solche seien “wie ein Virus – einmal Chevy – immer Chevy.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sulz
  • "Mein Auto": Werner Halbeisen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen