Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meiler gewinnt das Kriterium, Brändle wird nur Vierter

©Privat
Team Vorarlberg Topfahrer Lukas Meiler gewinnt das Stadtkriterium in Hohenems. Sein Landsmann Gian Friesecke wird vor Lokalmatador Matthias Brändle Dritter!    

Am Vorabend zum traditionellen Highlander Radmarathon rund um Vorarlberg heute das Nightrace durch die Altstadt von Hohenems. Eines der schwersten Kriterien im Vierländereck. 70 Runden a 900 Meter mit einer ansteigenden Zielgeraden. Aber auch heuer wieder ein tolles Publikum beim dritten Heimrennen für das Team Vorarlberg Santic.

Spannung bis zum Schluss – Team Vorarlberg Santic gegen die Kriterium Spezialisten – Lukas Meiler siegt in Hohenems!

In einem super abwechslungsreichen und schnellen Rennen wechselte die Führung von Beginn an. World Tour Fahrer und „local hero“ Matthias Brändle (Trek Segafredo) wollte unbedingt sein Rennen gewinnen und drückte gemeinsam mit dem Team Vorarlberg Santic dem Rennen den Stempel auf. Wären da nicht die deutschen Kriterium Flitzer von Brosch Kempten und Baier Landshut. Tobias Erler und Dario Rapps zeigten ihr Können, aber im Finale zockte der Oberammergauer Youngster Lukas „Luki“ Meiler alle ab. Durch eine Überrundung gewinnt er vor Tobias Erler (GER / Brosch Kempten) und Meilers Team Kollegen Gian Friesecke. Auf Rang vier Matthias Brändle!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Meiler gewinnt das Kriterium, Brändle wird nur Vierter
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen