AA

Meilenstein für Vorarlbergs Golf

Junggolfer
Junggolfer ©Vorarlberger Golfverband / Franz Muhr
Golf wird 2016 olympisch. Der Vorarlberger Golfverband (VGV), neu konstituiert mit seinem Präsident Manfred Tschohl und Sportwart Jürgen Heinritz, hat die Vorbereitungsmaßnahmen bereits gestartet.

Vor kurzem wurde eine für den Golfsport in Vorarlberg bahnbrechende Kooperation zwischen dem Golfverband und dem Vorarlberger Sportservice beschlossen. Sie soll die geradezu sensationelle Entwicklung des Golfsports in Vorarlberg fördern und begleiten: 2011 stellte Vorarlberg mit Manuel Trappel nicht nur den Golf-Europameister der Amateure, auch die anderen Junggolfer boten vielversprechende Leistungen.
Im Olympiastützpunkt Dornbirn wurde dieser Tage das Konzept einer Zusammenarbeit zwischen dem Golfverband und dem Sportservice vorgestellt.

Das Team des Sportservice wird die besten Vorarlberger Golfer sportmedizinisch und sportpsychologisch betreuen, eine Leistungsdiagnostik erarbeiten, sich um die Physiotherapie kümmern, das gesamte Trainingsmanagement von der Trainings- bis hin zur Karriereplanung gestalten, Leistungsvereinbarungen treffen und individuelle Betreuungskonzepte erstellen.

Hauptverantwortliche für die Umsetzung des Projekts sind Mike Arnold, der im Sportservice die Spitzensportler betreut und sich um die Fitness der Vorarlberger Kadergolfer kümmern wird, und VGV-Sportwart Jürgen Heinritz. ,,Diese Zusammenarbeit bedeutet einen Meilenstein für Vorarlbergs Golf als Leistungssport“, freut sich Jürgen Heinritz. ,,Beim Sportservice sind wir in den richtigen Händen.“

Während der Energieferien treffen sich die Vorarlberger Kader-Golfer zu einem Trainingslager in Lignano.

Quelle: Vorarlberger Golfverband

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Meilenstein für Vorarlbergs Golf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen