Mehrere Tote bei Überfall auf Restaurant in Göteborg

Tote bei Schießerei in Göteborg - kein Terrorakt.
Tote bei Schießerei in Göteborg - kein Terrorakt. ©EPA
Zwei Männer stürmen in ein Restaurant in Göteborg und schießen wild ums sich. Zwei Menschen sterben sofort, acht werden schwer verletzt. Die Polizei vermutet rivalisierende Banden dahinter.
Tote bei Schießerei in Restaurant

In einem Restaurant im schwedischen Göteborg sind am späten Mittwochabend mindestens zwei Menschen erschossen worden. Acht Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei rechnet damit, dass die Zahl der Todesopfer noch steigt.

Männer stürmen Restaurant mit Kalaschnikows

Ein Augenzeuge berichtete im schwedischen Fernsehen, zwei Männer seien in das Restaurant am Vårväderstorget gestürzt und hätten mit Kalaschnikows um sich geschossen. Die Polizei bestätigte, dass die Täter automatische Waffen benutzten. Noch in der Nacht gingen die Beamten von Tür zu Tür, um die Anwohner zu befragen.

Kein Hinweis auf terroristischen Akt

Die Polizei geht nach Angaben der Zeitung “Aftonbladet” nicht davon aus, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. “Es ist klar, dass es sich hier nicht um normale Kriminalität handelt, das ist grobe Brutalität”, sagte Göteborgs Polizeisprecherin Ulla Brehm zu mehreren Medien. “Vieles deutet darauf hin, dass wir es hier mit Bandenkriminalität zu tun haben, weil es so rücksichtslos ist, in ein Restaurant zu gehen und einfach zu schießen.

Die Schützen konnten entkommen, die Polizei hat eine Großfahndung eingeleitet. Mehrere Personen seien vernommen worden. (APA/dpa/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mehrere Tote bei Überfall auf Restaurant in Göteborg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen