Mega-Fete am Gardasee wurde zu Gewaltexzess

©AP/Twitter/CanvaPro
Eine Versammlung hunderter Jugendlicher, die zu einem Fest auf einem Strand in Peschiera del Garda am Gardasee zusammengekommen waren, ist Anfang Juni in eine riesige Schlägerei ausgeartet.

Die Polizei musste eingreifen und räumte unter Einsatz von Schlagstöcken das Areal.

Die fast 2.000 Jugendlichen waren einem Aufruf auf der Internetplattform TikTok gefolgt und hatten sich auf dem Strand versammelt. Nach dem Diebstahl einer Brieftasche kam es zu einer Schlägerei, bei der zwei Personen Messerstiche erlitten, wie lokale Medien berichteten. Die Polizei griff ein, um den Strand räumen. Dabei schlugen sie mit Schlagstöcken auf mehrere der Anwesenden ein.

Einige Bürger berichteten von Diebstählen durch Jugendliche, die sich an dem Treffen beteiligt hatten. Autos wurden beschädigt. Vandalenakte wurden in Peschiera und am Bahnhof beklagt. Ein Zug aus Verona musste 30 Minuten lang halten, weil einige Jugendliche die Schienen blockiert hatten. Zeugen berichteten von Jugendbanden, die auf Autodächer stiegen und Lenker belästigten. Fünf Mädchen erstatteten außerdem Anzeige wegen sexueller Belästigung. Szenen der Vandalenakte wurden aufgenommen und in sozialen Netzwerken gepostet.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mega-Fete am Gardasee wurde zu Gewaltexzess
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen