Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meg Ryan erwirkt Verfügung

Ein aufdringlicher Fan, der sich als „Ehemann“ von Hollywoodstar Meg Ryan ausgab, muss mindestens 140 Meter Abstand von der Schauspielerin und ihrer Familie halten.

Eine bisher einstweilige Verfügung, die Ryan kürzlich gegen den 30-jährigen Mann erwirkt hatte, ist am Montag von einem Gericht in Santa Monica (US-Bundesstaat Kalifornien) auf drei Jahre festgesetzt worden. Wie „E!Online“ berichtete, beschrieb ein Psychiater den Mann als verrückt und gefährlich.

Am 6. Jänner war der Amerikaner John Michael Hughes auf der Suche nach Meg Ryan in eine Villa in Malibu eingebrochen, die einem Paar namens Andrea und Tomas Ryan gehört. Der Polizei sagte Hughes, er werde sich von der Suche nach seiner „Verlobten“ nicht abbringen lassen. Ryan ist seit ihrer Scheidung von Schauspieler Dennis Quaid im vergangenen Jahr solo. Bei der Gerichtsanhörung am Montag gab sich Hughes als Ryans „Ehemann“ aus. Er und die Schauspielerin hätten im vergangenen November im kanadischen Vancouver geheiratet, gab der Mann zu Protokoll. Ryan war bei dem Gerichtstermin nicht anwesend.

Die Schauspielerin wurde am Dienstag zur Verleihung der Goldenen Kamera, dem Fernseh- und Filmpreis der Zeitschrift „Hörzu“, in Berlin erwartet. Hughes hat bereits eine Gefängnisstrafe verbüßt, nachdem er sich vor einem Jahr US-Präsident George W. Bush in Texas genähert hatte. Mit einem Fahrzeug, in dem sich Waffen befanden, war der Mann an das Gitter der Bush-Residenz herangefahren, mit der Erklärung, einen Brief abgeben zu müssen. Er verbrachte sechs Monate in einem Bundesgefängnis und vier Monate in einer psychiatrischen Anstalt. Nach der jüngsten Verhaftung in Malibu muss sich Hughes wegen Einbruchs vor Gericht verantworten. Ihm droht eine weitere Gefängnisstrafe oder die Einweisung in eine geschlossene Anstalt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Meg Ryan erwirkt Verfügung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.