Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Medaillenflut der Nachwuchstalente

Die Schwarzenbergerin Johanna Greber wurde Erste.
Die Schwarzenbergerin Johanna Greber wurde Erste. ©VOL.AT/Hartinger
Höchst erfolgreich und mit vielen Medaillen sind die Läufer des Vorarlberger Skiverbandes in die österreichischen alpinen Schülermeisterschaften gestartet.

Bei den U16-Mädchen gab es im Super-G einen Erfolg durch die überragende Johanna Greber (Schwarzenberg), in der U15-Klasse gewann die Tschaggunserin Emily Schöpf. Die U14-Mädchen des VSV fuhren zwei Medaillen heraus. Hinter Celine Öbsters (Salzburg) sorgten Julia Schwendinger (Dornbirn) und Magdalena Egger aus Lech für Silber und Bronze.

In der Wertung der österreichischen Schülermeisterschaft holte sich Greber den Titel vor Schöpf.

Gold und Bronze fuhren dann die U14-Burschen heraus: Der Mellauer Lukas Feuerstein holte sich den Sieg vor den Tiroler Lukas Singer und Nicosas Lussnig aus Klaus. Spitzenplätze aber keine Medaillen gab es für die U15- und U16-Burschen.

„Ein toller Auftakt für unsere Läufer, damit ist der Druck bei den Heim-Meisterschaften für unsere Läufer schon viel geringer geworden“, freute sich VSV-Trainer Marcel Schoder über die gute Vorstellung beim Super-G.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Medaillenflut der Nachwuchstalente
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen