Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

McGregor sondiert

Der Ausgleich der Erste VEU Feldkirch ist "im Kasten", jetzt blickt alles gespannt auf Mark McGregor. Der Scout soll acht Kanadier aus dem Hut zaubern. [25.5.99]

Am 3. Juni wird McGregor im Ländle zurückerwartet, um über seine Zukunft als Trainer oder Manager – oder beides in Personalunion – zu verhandeln. Die ersten Legionärsverträge sollten aber schon vorher durchs Fax rattern. Auf McGregors letzter “short list” standen noch 15 Namen – allerdings ziehen sich diverse “Kleinigkeiten” in die Länge.

“Wir bekommen acht gute Spieler”, ist der Kanadier überzeugt, “man muß nicht unbedingt viel Geld haben, sondern nur hart arbeiten, um die richtigen zu finden.” Ein Beispiel? Über Goalie McArthur erkundigte er sich bei nicht weniger als zehn Trainern, Scouts oder NHL-Cracks. McGregor stöberte in Kanada sogar einen “Austro-Kanadier” auf, der zu günstigen Konditionen für Feldkirch stürmen soll.

Mit den KAC-Youngsters Heimo Lindner und Thomas Eichberger ist der “einheimische” VEU-Kader praktisch perfekt. Rick Nasheim sagte endgültig ab, Markus Peintner versucht, mit einem Probetrainingslager im August in Schweden unterzukommen.

(Bild: VN-Archiv)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.