Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mayer bei Drachenflieger WM auf Platz 37

Walter Mayer aus Egg platzierte sich bei der Drachenflieger WM in Australien auf dem 37. Rang.
Walter Mayer aus Egg platzierte sich bei der Drachenflieger WM in Australien auf dem 37. Rang. ©VOL.AT/Privat
Egg. Bei der Drachenflieger Weltmeisterschaft in Australien belegte der Egger Walter Mayer den guten 37. Platz. Teamchef Bernhard Faisst aus Andelsbuch war zufrieden.

Sie war heiß, sehr heiß, die Drachenflieger WM in Forbes, Australien. 105 Teilnehmer aus 23 Nationen fuhren nach Down Under um sich mit den besten Piloten der Welt zu messen. Ein harter Kampf um WM Punkte verteilt auf 10 Tagesaufgaben mit Flügen über 250 km. Schlussendlich holte Manfred Ruhmer den WM-Titel und somit Gold für Österreich.

Am 5. Jänner startet der Wettbewerb mit einem Trainingsdurchgang und es warteten 10 Tagesaufgaben in den nächsten zwei Wochen. Für Österreich gingen 6 Jungs an den Start: Wolfgang Siess aus Innsbruck im Tirol; Walter Mayer aus Egg in Vorarlberg; Michael Friesenbichler aus Birkfeld in der Steiermark; Josef Salvenmoser aus Kitzbühl im Tirol und Manfred Ruhmer aus St. Oswald bei Freistadt in Oberösterreich; Günther Tschurnig aus Ohlsdorf in Oberösterreich und natürlich Teamchef Bernhard Faisst aus Andelsbuch in Vorarlberg. Der gesamte Wettkampf blieb von der Hitzewelle in Australien leider nicht verschont und somit waren 40° Celsius ganz normal. Das Rennen blieb bis zu guter letzt sehr spannend. Manfred Ruhmer konnte seine Fliegerkünste wieder voll unter Beweis stellen und flog fast täglich unter die Top 3. Dennoch  war ihm Alessandro Ploner dicht auf den Fersen und der Sieg wurde erst bei der letzten Aufgabe entschieden. Ruhmer konnte die letzte Aufgabe vor Ploner beenden und siegte somit mit 9.010 Punkten, der Vorsprung beträgt 139 Punkte.  Für das Team Österreich konnte auch Michael Friesenbichler mit Platz 14, Josef Salvenmoser mit Platz 23 und Walter Mayer mit Platz 37 gute Punkte machen und somit schafften sie es in der Teamwertung auf einen soliden 6. Platz. Unter den 105 Teilnehmern waren auch acht Frauen die die Szene ordentlich aufmischten, hier siegte Corinna Schwiegershausen aus Deutschland vor der Engländerin Kathleen Rigg. Auch für Teamchef Bernhard Faisst waren es anstrengende Tage, er holte die Athleten aus dem Busch zurück, wenn diese die Tagesaufgabe nicht ganz bis ins Ziel fertig fliegen konnten.

Gesamt waren unsere Athleten in zwei Wochen über 50 Stunden in der Luft, legten über 1.800km zurück und das Ganze natürlich ohne Motor und nur mit der Kraft der Sonne. Die Veranstaltung endete am 18. Jänner mit Bekanntgabe der Ergebnisliste und Siegerehrung.

Team Österreich

Rang Einzelwertung Punkte
1. Manfred Ruhmer 9010
14. Michael Friesenbichler 7878
23. Josef Salvenmoser 7554
37. Walter Mayer 6668
55. Wolfgang Siess 5670
77. Günther Tschurnig 4117
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Mayer bei Drachenflieger WM auf Platz 37
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen