AA

Max Verstappen ist zum dritten Mal Weltmeister

©GEPA
Ein zweiter Rang im Spring von Katar reichte Max Verstappen zur Fixierung des dritten WM-Titels. Den Sieg holte sich Oscar Piastri im McLaren.

Die McLaren-Piloten hatten sich am Samstag die besten Startplätze für das Sprintrennen geholt. Oscar Piastri setzte sich im Shoot-out mit einem Vorsprung von 0,082 Sekunden vor seinem Teamkollegen Lando Norris durch. Max Verstappen musste sich mit Rang drei begnügen.

Turbulentes Rennen

Der Start des Sprints in Katar war dann gleich turbulent. Während sich Russel auf den zweiten Platz schob, fiel Verstappen hinter die Ferrari-Piloten Sainz und Leclerc zurück. Lando Norris fiel von Rang zwei sogar auf den sechsten Platz zurück. Nach Ausritten von Lawson und Saergant gab es in den ersten sechs Runden bereits zwei Safety-Car-Phasen, was das Feld erneut durcheinander wirbelte.

Im hinteren Feld fiel auch ohne Beteiligung von Verstappen die WM-Entscheidung. Denn Sergio Perez, der rechnerisch noch Chancen auf den Titel hatte, schied im Dreikampf mit Hülkenberg und Ocon aus. An der Spitze ließ sich Piastri auch von einem kurzen Führungswechsel mit Russel nicht verunsichern und holte sich am Ende den Sieg. Dahinter erreichte Verstappen noch den zweiten Rang vor Lando Norris, die beide Russel noch überholen konnten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Max Verstappen ist zum dritten Mal Weltmeister