AA

Mausefalle in der Kulturbühne

Am 18. April um 20 Uhr wird das neue Stück des Vorarlberger Volkstheaters (VOVO) aufgeführt. Einlass ist im 19 Uhr. Spannend-komisch geht es im neuen VOVO-Spieljahr mit Agatha Christies „Die Mausefalle“ los, wenn sie für Theater- und Krimifreunde unerwartet zuschnappt. Das Vorarlberger Volkstheater präsentiert den unsterblichen Krimi-Klassiker der britischen Erfolgsautorin Agatha Christie, der seit 56 Jahren ununterbrochen in London gespielt wird. Fürs VOVO hat Autor Stefan Vögel „Die Mausefalle“ zeitgemäß entstaubt und für das Vorarlberger Publikum in Mundart neu aufgespannt.

Ein Mord in Bregenz – Was hat das mit der gerade eröffneten Pension „Jägerheim“ in Schröcken zu tun, weitab vom Rheintal? Dies fragen sich auch die nach und nach eintreffenden Gäste. Die Spur des Mörders führt direkt in die abgelegene Pension. Hier sind, durch einen Schneesturm von der Außenwelt abgeschnitten, nicht nur weitere Mordopfer, sondern auch der Mörder selbst gefangen. Jeder ist verdächtig, aber wer ist das nächste Opfer, wer der Mörder? Das VOVO-Publikum als weiterer Pensionsgast ist eingeladen, das kriminalistische Rätsel zu lösen.

Renate Neve für Ilga Sausgruber
„Ich bin sehr froh, dass wir für die Besetzung so unterschiedliche und tolle Typen gefunden haben“, zeigt sich Regisseur Dirk Waanders erfreut, der selber als Schauspieler kürzlich an der Seite von Götz George im ARD-Hauptabendprogramm zu sehen war. Im spannenden und illustren Katz- und Maus-Spiel wittern Clown-Frau Elke Riedmann, Johannes Lampert, Peter Nickel, Dolores Hosp, Gottfried Lercher, Heinz Nemetschke und Stefan Pohl den Speck und versuchen den Fall zu lösen. Für die erkrankte Ilga Sausgruber konnte Renate Neve aus Vandans nachbesetzt werden.

Kartenvorverkauf in allen Raiffeisen Banken des Landes!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Mausefalle in der Kulturbühne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen