Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maulkorb für Präsident Bush

Wegen Änderungen an wissenschaftlichen Berichten zum Klimawandel ist der Regierung von US-Präsident George W. Bush am Dienstag der Jefferson-Maulkorb-Preis 2007 verliehen worden.

Damit prangert das Thomas Jefferson Center für den Schutz der freien Rede jährlich Einschränkungen der von der amerikanischen Verfassung garantierten Rechte an. Die Zahl der Wissenschafter, die nach eigenen Angaben auf Regierungslinie gebracht wurden, sei Besorgnis erregend, sagte der Direktor des Zentrums, Robert O’Neill.

Am deutlichsten sei dies bei Berichten zum Klimawandel. Das Jefferson Center verwies auf eine Aussage des früheren Stabschefs des Umweltrats im Weißen Haus, Philip Cooney. Er habe vor einem Kongressausschuss viele seiner 181 Änderungen an drei Regierungsberichten zum Klimawandel verteidigt. Seine Qualifikation ist jedoch zweifelhaft: Vor seinem Wechsel in die Regierung arbeitete Cooney bis 2005 für den Ölkonzern Exxon. Das Jefferson Center vergab auch einen Maulkorb-Preis an das US-Verteidigungsministerium wegen verdeckter Ermittlungen gegen Anti-Kriegs-Gruppen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Maulkorb für Präsident Bush
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen