Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Matze" Nagel rettet Höchst einen Punkt

Alberschwende und Höchst trennten sich mit einem 1:1-Remis.
Alberschwende und Höchst trennten sich mit einem 1:1-Remis. ©VOL.AT/Klaus Hartinger
Alberschwende. Keinen Sieger gab es bei der Sonntagsmatinee im VL-Topspiel Alberschwende und Höchst.
Best of Alberschwende und Höchst

Die Serien der beiden VL-Topvereine Alberschwende und Höchst hielten bzw. wurden verlängert. Seit nunmehr 20 (!) Heimspielen in Folge ist der VL-Neuling Alberschwende schon ohne Niederlage, Höchst bleibt auch im zehnten Meisterschaftsspiel in Folge unbesiegt. Alberschwende verschenkte bei der Sonntagsmatinee im Topspiel gegen Höchst eigentlich zwei Punkte und verlor wegen der schlechteren Tordifferenz gegenüber Bludenz die Tabellenspitze. Höchst bleibt weiter auf dem Podest und als Dritter in Lauerstellung. Viel Rasse und Klasse bot der VL-Schlager im Bregenzerwald, am Ende gab es beim 1:1 eine Punkteteilung. Held der Partie war Höchst-Goalie Mathias Nagel. Der Exprofi hielt einen Strafstoß von Offensivmann Christoph Sohm (66.). „Matze“ machte in der hektischen Schlussphase zwei Hochkaräter von Einwechselspieler Mathias Ilmer (83.) und Klaus Sohm (86.) spektakulär zunichte. Zudem Glück für Höchst beim Torerfolg, als Alberschwende-Goalie Rene Morscher einen harmlosen Weitschuss von Verteidiger Dominik Gregotsch selbst ins Tor bugsierte (40.). Alberschwende führte durch einen Kopfballtreffer von Christoph Sohm früh mit 1:0 (3.). Gute Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten: Stefan Betsch (31.), Alexander Gmeiner (49.), Christoph Sohm (61.) bzw. Niklas Schranz (12.), Steven Nenning (13./40. Stangenschuss), Julian Lipburger (35./55.) konnten die sich bietenden Chancen nicht in Zählbares ummünzen. Mit solchen Leistungen werden sowohl Aufsteiger Alberschwende und Favorit Höchst im Titelkampf ein gewichtiges Wörtchen mitreden.   

FUSSBALL, Vorarlberger Ligen 2012/2013

Liga-Liveticker     VOL.AT

Vorarlbergliga, 5. Spieltag

Holzbau Sohm FC Alberschwende – blum FC Höchst 1:1 (1:1)

Sportplatz Alberschwende, 250 Zuschauer, SR Demirel

Torfolge: 4. 1:0 Christoph Sohm (Kopfball), 40. 1:1 Gregotsch

Gelbe Karten: 22. Gregotsch (Höchst), 48. Ilmer (Alberschwende), 56. Nagel (SR-Kritik), 56. Karahasanovic, 63. Ruepp, 65. Schranz (alle Höchst), 75. Christoph Sohm (Alberschwende), 81. Plankensteiner (Höchst/alle Foulspiel)

Gelb-Rote Karte: 77. Gregotsch (Höchst/Unsportlichkeit)

Holzbau Sohm FC Alberschwende: Morscher; Bilgeri (46. Ilmer), Spettel, Gebhard Gmeiner, Marcel Kovacec; Bodemann, Alexander Gmeiner, Christoph Sohm, Klaus Sohm; Yilmaz (76. Gamper), Betsch

Blum FC Höchst: Nagel; Gregotsch, Ruepp, Hämmerle, Blum; Polat (74. Behr), Karahasanovic; Plankensteiner, Schranz (89. Hillberger); Julian Lipburger (68. Wurzer), Nenning

Besonderes Vorkommniss: Höchst-Goalie Mathias Nagel hält einen Foulelfmeter von Christoph Sohm (66.).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • "Matze" Nagel rettet Höchst einen Punkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen