Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Matt Zultek erlegte die Eisbären

Der EC Dornbirn gewann am Freitag das Nationalligaspiel gegen Zell am See in der Overtime mit 5:4. Mit drei Toren war Matt Zultek Matchwinner für die Bulldogs. | Tabelle

Die ersten Tore im Messestadion fielen in der sechsten Minute. Für die Zeller traf Pantelejevs, für Dornbirn Matt Zultek, der in der 13. Minute auch für die zwischenzeitliche Führung der Bulldogs verantwortlich war. Nageler (15.) hatte jedoch mit dem Ausgleich die passende Antwort parat. In der Schlussminute des ersten Drittels waren erneut die Zeller am Zug. Wurzer bezwang Christian Fend und brachte die Eisbären3:2 in Führung. Keine Tore bekamen die 850 Zuschauer im Mitteldrittel zu sehen. Nach einer halben Stunde Spielzeit hatte Nageler die Chance zum Ausbau der Gästeführung. Auf Seiten der Bulldogs waren es die drei Legionäre, die für gefährliche Situationen sorgten. Ein Schuss von Juha-Mati Vanhanen prallte in der 33. Minute an die Tirumrandung.

Nach vier Minuten im Schlussabschnitt erkämpfte sich der EC Dornbirn durch einen fragwürdigen Treffer von Scooter Smith (45./PP1) – die Zeller sahen einen (zu) hohen Stock – den Ausgleich. Den nächsten Dämpfer für die Bulldogs-Verteidigung gab es praktisch im Gegenzug, Leimgruber brachte die Gäste nach Pass von Kaindl wieder in Führung. Mit seinem dritten Treffer rettete Matt Zultek (54./PP1) die Messestädter in die Overtime, in der Thomas Urban nach 3:30 den entscheidenden Treffer zu Gunsten des Tabellenführers erzielte. (Quelle: www.ecdornbirn.com)

Am Samstag sind die restlichen Ländle-Teams im Einsatz: Die VEU Feldkirch empfängt im nächsten Derby den EHC Bregenzerwald, der EHC Lustenau gastiert beim Team Wien.

EC-TREND Dornbirn – EK Zell/See: 5:4 n.V. (2:3,0:0,2:1,1:0)
Messestadion, 850, SR Fussi, Hofstätter, König
Torfolge: 0:1 (6.) Pantelejevs, 1:1 (6.) Zultek, 2:1 (13.) Zultek, 2:2 (15.) Nageler, 2:3 (20.) Wurzer, 3:3 (PP1, 45.) Smith, 3:4 (46.) Leimgruber, 4:4 (PP1, 54.) Zultek, 5:4 (64.) Urban

FBI VEU Feldkirch – EHC Bregenzerwald
Vorarlberghalle, Samstag, 19.30 Uhr, SR Fussi, Hofstätter, König

Team Wien – EHC Oberscheider Lustenau
A.-Schultz-Halle, Samstag, 19.30 Uhr, SR Kellner, Rambausek, Sporer

Links zum Thema:
Eishockey.at
VEU Feldkirch
EHC Lustenau
Bulldogs Dornbirn
EHC Bregenzerwald
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Matt Zultek erlegte die Eisbären
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen