Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Masters: Spielberichte der ersten sieben Finalspiele

Dornbirn will den ersten Titel holen.
Dornbirn will den ersten Titel holen. ©Vol.at/Luggi Knobel
Wolfurt - Zur Halbzeit der Finalrunde führt Alberschwende vor Dornbirn und Egg.

HALLENFUSSBALL

16. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt

LIVETICKER: VOL.at     

Alle sieben Spielberichte:

Simma Electronic FC Andelsbuch – FC Mohren Dornbirn 0:2

Ein Doppelpack von Esref Demircan beschert dem Turnierfavorit Dornbirn einen Auftaktsieg. FCD-Goalie Muhammed Cetinkaya ließ keinen Gegentreffer der Wälder zu. Die Wälder hatten durchaus ihre Möglichkeiten, vor allem beim Stande von 0:1 vergab Stürmer Heli Hafner die große Ausgleichschance. Bei Dornbirn scheiterte Reinaldo Ribeiro an Andelsbuch-Keeper Jürgen Schneider.

FC Brauerei Egg – AKA Hypo Vorarlberg U 18 2:1 n.V.

Beide ehemaligen Turniersieger des Wolfurter Hallenmasters sind erprobte Hallenteams. Taktik und stand bei beiden Mannschaften an oberster Stelle. Mit einem Klassetor via Stange bringt AKA-Kicker Alexander Petkovic die Chabbi-Schützlinge in Führung. Emre Altindal und Julian Mair vergaben die Chance auf das 2:0. Großer Rückhalt der Wälder ist seit Jahren Goalie Fabian Fetz. Die Strafe folgt auf dem Fuß: Marcel Meusburger gleicht mit einem Flachschuss aus. Verlängerung: Egg-Neuzugang Raimond Hehle lässt freistehend aus kurzer Distanz die Siegchance ungenützt, aber wenig später trifft er mit einem Flachschuss, Egg jubelt. AKA-Spieler Timo Wölbitsch vergab ebenfalls noch eine sogenannte Hundertprozentige.   

FC Schwarzach – Holzbau Sohm FC Alberschwende 0:4

Die beiden Sensationsaufsteiger aus der Landesliga haben bei diesem Turnier schon ihre Klasse in der Halle mehrmals unter Beweis gestellt. Alberschwende-Kicker Marcel Kovacec klärt für den geschlagenen Goalie Sezer Karakas auf der Linie (2.). Im Vorjahr war der jetzige Schwarzach-Goalie Andreas Morscher schon als bester Tormann ausgezeichnet. Nun rettet der Exprofi gleich zweimal in Extremis an Jan Gmeiner und Stefan Betsch. Letzterer knallt kurze Zeit später den Futsal-Ball in die linke Kreuzecke (9.). Jan Gmeiner erhöht im zweiten Versuch auf 2:0. Schwarzach mit einigen Möglichkeiten, auch das nötige Glück bei einem Lattentreffer fehlte der Hofsteigelf. Die Wälder erhöhen noch auf 4:0, Jan Gmeiner mit einem Triplepack.

Simma Electronic FC Andelsbuch – AKA Hypo Vorarlberg U-18 3:0

Beide Mannschaften haben die Auftaktpartie verloren und stehen schon unter Druck des Siegenmüssens. Heli Hafner bringt mit einem „Heber“ die Wälder in Führung. Torschütze Hafner bedient Michael Kriegner, der zum 2:0 trifft. Matchwinner Heli Hafner mit seinem zweiten Treffer auf 3:0.

FC Mohren Dornbirn – FC Schwarzach 5:0

Turnierfavorit Dornbirn gegen eines der vielen Sensationsteams aus der Vorrunde. Doppelpack von Dornbirn-Spieler Gültekin Sönmez, die Partie schon gelaufen. Johannes Hirschbühl erhöht auf 3:0. Eine klare Angelegenheit des Turnierfavoriten aus der Messestadt. Bei den Gegentoren hat Goalie Andreas Morscher keine Chance. Viertes Tor durch Esref Demircan nach Zuspiel Thiago de Lima. „Ribi“ besorgt den Endstand.

FC Brauerei Egg – Holzbau Sohm FC Alberschwende 0:1

Brisantes Wälderderby. Marcel Kovacec trifft zwanzig Sekunden vor dem Schlusspfiff für die Alberschwender. Das Prestigeduell war ausgeglichen und von Taktik geprägt.

AKA Hypo Vorarlberg U 18 – FC Schwarzach 2:1 n.V.

Es wird wohl nichts mit dem vierten Triumph für die heimische AKA-Mannschaft beim Hallenmasters. Pech für Schwarzach-Spieler Fabian Adler: Der Stürmer trifft nur die linke Stange (2.). AKA-Talent Emre Altindal stellt ohne Mühe auf 1:0 (5.). Chance auf das 2:0 vergibt Alexander Petkovic. Weitere Möglichkeiten werden von den heimischen Talenten ausgelassen. Sieben Sekunden vor der regulären Spielzeit trifft Güney Soylu zum 1:1. Verlängerung: AKA-Kicker Stefan Radic besorgt aus kurzer Distanz den 2:1-Siegtreffer.

Stand nach sieben Finalspielen:

  1. Alberschwende 2 Spiele/7 Punkte
  2. Dornbirn 2/6
  3. Egg 2/4
  4. Andelsbuch 2/3
  5. AKA Vorarlberg 3/3
  6. Schwarzach 3/0

Die restlichen Spiele im Überblick:

  • Simma Electronic FC Andelsbuch – FC Brauerei Egg 0:0
  • FC Mohren Dornbirn – Holzbau Sohm FC Alberschwende 0:0
  • FC Brauerei Egg – FC Schwarzach 0:0
  • AKA Hypo Vorarlberg U 18 – FC Mohren Dornbirn 0:0
  • Holzbau Sohm FC Alberschwende – Simma Electronic FC Andelsbuch 0:0
  • FC Mohren Dornbirn – FC Brauerei Egg 0:0
  • FC Schwarzach – Simma Electronic FC Andelsbuch 0:0
  • AKA Hypo Vorarlberg U 18 – Holzbau Sohm FC Alberschwende 0:0
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Wolfurt
  • Masters: Spielberichte der ersten sieben Finalspiele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen