Masters holten neun WM-Medaillen

©VSV
Mit ingesamt neun gewonnenen Medaillen bei den alpinen Mastersweltmeisterschaften in Andorra kehrten die Vorarlberger Teilenehmer wieder nach Hause zurück.

Für die absoluten Highlights sorgten Klaus Netzer (Gargellen/AK IIIb) mit Gold im Super-G und Gertraud Pointner (Tschagguns/AK IVb) mit Gold im Slalom. Die Montafonerin holte sich dazu auch Silber in Super-G und Riesentorlauf. Für die fünf Bronzemedallein sorgten die Bregenzerin Helga Knapp (AK IVb) in Super-G und Riesentorlauf, Netzer im Riesentorlauf, Toni Riedmann (Bregenz/AK VIa) im Slalom und der Brazer Rainer Seeberger (AK IIIa) im Super-G.

Ergebnisübersicht
                                                                           SG      RTL     SL

Pointner Gertraud AK Va-1940 WSV Tschagguns  2          2          1

Klaus Netzer AK IIIb-1954 SC Gargellen                       1          3        –

Helga Knapp AK IVb-1942 SC Bregenz                         3          3        4

Toni Riedmann AK VIa-1928 SC Bregenz                      4        5        3

Rainer Seeberger AK IIIa-1957 WSV Braz                    3        9        –

Othmar Vonbank AK IIb-1961 WSV Braz                      14      14      12

Oskar Böhler AK IIIb-1955  SC Hittisau                        -        9        –

 

(VSV)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Masters holten neun WM-Medaillen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen