AA

Massenprozess gegen mutmaßliche Putschisten - Gülen angeklagt

Die mehr als 200 Angeklagten mussten auf ihrem Weg in den Gerichtssaal ein Spalier von Demonstranten passieren, die lautstark die Todesstrafe für sie forderten.
Die mehr als 200 Angeklagten mussten auf ihrem Weg in den Gerichtssaal ein Spalier von Demonstranten passieren, die lautstark die Todesstrafe für sie forderten. ©Reuters
Zehn Monate nach dem Umsturzversuch in der Türkei hat in Ankara ein weiterer Massenprozess gegen mutmaßliche Putschisten begonnen. Unter den 221 Angeklagten seien der in den USA lebende Prediger Fethullah Gülen sowie 27 Generäle, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Gegen Gülen, den die Regierung für den Putschversuch verantwortlich macht, werde in Abwesenheit verhandelt. Bis auf zwölf Angeklagte seien alle Beschuldigten Militärs. Sie müssten sich seit Montag des versuchten Umsturzes der Regierung, der versuchten Ermordung von Präsident Recep Tayyip Erdogan, des Mordes an 250 Menschen sowie des 2735-fachen Mordversuches verantworten.

Urteil am Jahrestag erwartet

Die Zeitung “Daily Sabah” berichtete, mit einem Ende des Prozesses in der türkischen Hauptstadt werde am 16. Juli gerechnet. Am 16. Juli 2016 war der am Vorabend begonnene Putsch niedergeschlagen worden.

(dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Massenprozess gegen mutmaßliche Putschisten - Gülen angeklagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen