Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Maschinerie macht mich krank"

Popgigant Robbie Williams hat genug. Er will seinen spektakulären Plattenvertrag mit dem Musikkonzern EMI nicht verlängern.

“Die Maschinerie der Musikindustrie macht mich zunehmend krank, ich bete dafür, dieser Maschinerie so bald wie möglich zu entkommen”, erzählte der 32-Jährige dem Spiegel. Finanziell hat sich der Deal auf jeden Fall gelohnt: Robbie hatte 2002 mit EMI mit umgerechnet rund 120 Millionen Euro für sechs Alben den höchst dotierten Plattenvertrag der englischen Musikgeschichte abgeschlossen. Nach Auslaufen seines Vertrags würde er gern seine Musik “unabhängig von einer Plattenfirma veröffentlichen”, verkündet Williams nun.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Maschinerie macht mich krank"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen