Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maschgoro, Maschgoro in Haselstauden

Farbenfroher Umzug in Haselstauden
Farbenfroher Umzug in Haselstauden ©Pezold
Die Faschingsmeile in Haselstauden war gesäumt von Schaulustigen.
Maschgoro, Maschgoro in Haselstauden

Dornbirn. Der Faschingsdienstag zeigte sich nicht gerade von seiner schönsten Wetterseite, als um 14:00 Uhr der Umzug startete. Unverdrossen strömten die Zuschauer zur Hauptstraße, um ein gutes Plätzchen zu ergattern.

Mit zwei Böllerschüssen wurde der Start angekündigt und die Narren machten sich auf den Weg zum Schottar Umzug.

Die Narren sind unterwegs

Mit lauten Fasnat-Schlachtrufen zogen die Gruppen an den Zuschauern vorbei: Duri, Duri, Maschoro, Maschgoro, Ore, Ore, die Stimmung war trotz des Regens ungebrochen. Der Fanfarenzug Dornbirn, die Haselstauder Schüler, die Rohrbacher Bienen, alle die den Fasching lieben, waren auf den Beinen, um den letzten Tag der fünften Jahreszeit gebührend zu feiern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Maschgoro, Maschgoro in Haselstauden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen