Markus Wallner: Neuer Kanzler muss strenge Asylpolitik mittragen

Salzburg/Bregenz - An sich will sich Markus Wallner in die Suche eines neuen Bundeskanzlers nicht in die Belange der SPÖ einmischen. Wenn der Nachfolger von Werner Faymann die strenge Asylpolitik nicht mittragen wird, könne die Koalition aber scheitern.

Für den Vorarlberger Landeshauptmann wären ÖVP-Vorschläge, wen die SPÖ als Kanzler nominieren solle, vermessen. Wer auch immer Werner Faymann an der Spitze der rot-schwarzen Regierung nachfolgen wird, eine Bedingung nennt Wallner durchaus für eine Fortführung der Koalition: Das Festhalten an der mit den Ländern beschlossenen strengeren Asylpolitik.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Markus Wallner: Neuer Kanzler muss strenge Asylpolitik mittragen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen