AA

Marion Lorünser aus Braz als Cluniasenior wiedergewählt

Der neugewählte Vorstand (vlnr): David Bachmann, Marion Lorünser, Julian Wüstner.
Der neugewählte Vorstand (vlnr): David Bachmann, Marion Lorünser, Julian Wüstner. ©KMV Clunia/Schabus

Auf dem Schlussconvent des Schuljahres 2009/10 der katholischen Feldkircher Mittelschulverbindung Clunia wurde der Vorstand für das zweite Halbjahr 2010 gewählt: Marion Lorünser aus Braz (HAK Bludenz) wurde als Senior bestätigt, Consenior (Vizeobmann) ist David Bachmann (HAK Feldkirch) aus Bludesch, Fuchsmajor (Ausbildungsleiter) Julian Wüstner aus Satteins (HAK Feldkirch), Schriftführer wurde Annika Metzler aus Satteins (BG Feldkirch-Schillerstraße) und Kassier Kosmas Duffner aus Rankweil (HAK Feldkirch). Philistersenior Mag. Michael Rusch bedankte sich beim scheidenden Vorstand für den gewaltigen Einsatz im Sommersemester 2010 und wünschte den neuen Chargen (=Vorstandsmitgliedern) alles Gute. (Bei der KMV Clunia ist es üblich, dass zweimal jährlich die Führung der Verbindung neu gewählt wird.)

Höhepunkte im Herbstsemester 2010
Geplante Höhepunkte im Herbstsemester 2010 sind das 102. Stiftungsfest am 4./5. Dezember 2010 auf der Schattenburg in Feldkirch, die “Dr. cer-Kneipe” für den langjährigen Verbindungseelsorger P. Dr. Alex Blöchlinger, der die höchste Ehrung der Clunia erhält, die Verleihung des Titels “Ehrenbursch” an die beiden Altphilistersenioren Chefarzt Univ.-Prof. Dr. Etienne Wenzl und Dir. Dr. Georg Konzett. Der junge Clunier Fabian Egg (HAK Feldirch) wird im Rahmen eines “wissenschaftlichen Abends” über seinen Amerikaaufenthalt berichten, außerdem wird sich die Clunia im Herbst 2010 im Rahmen der politischen Bildung mit weltanschaulichen Fragen beschäftigen. Besonders erfreulich gestaltete sich die Mitgliederentwicklung – es gibt eine starke Steigerung bei den Aufnahmezahlen junger Mädchen und Burschen.

Lange Tradition
Die 1908 gegründete Katholische Mittelschulverbindung Clunia Feldkirch trat ab 1932 entschieden gegen den Nationalsozialismus ein und wurde im März 1938 nach dem “Anschluss” Österreichs an Hitlerdeutschland sofort verboten und aufge-löst. 1946 konnte Clunia reaktiviert werden. Clunia-Feldkirch umfasst derzeit 145 Mitglieder; seit 1991 können auch Mädchen vollberechtigte Mitglieder der Clunia werden. 1977 wurde Clunia reaktiviert; als Philistersenioren wirkten seit damals Dr. Lorenz Konzett, Ing. Heinz Gesson, Gerold Konzett, DI Peter Nachbaur, Dir. Dr. Georg Konzett, Dir. Mag. Wolfgang Türtscher, 2005 Univ.-Prof. Dr. Etienne Wenzl und seit 2010 Mag. Michael Rusch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Marion Lorünser aus Braz als Cluniasenior wiedergewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen