AA

Mario Krassnitzer denkt an Klubwechsel

VN-Interview: Altach-Torhüter Mario Krassnitzer über seine Ausbootung als Nummer eins. Er will nicht akzeptieren und denkt über einen Klubwechsel nach.

VN: Wie geht es Ihnen nach der Ausbootung?
Krassnitzer: “Ich kann die Entscheidung noch immer nicht verstehen, damit habe ich nicht gerechnet. Im Nachhinein gesehen war es keine 50:50-, sondern eine 1:99-Chance für mich. Ich bin maßlos enttäuscht, denn ich habe mir meine Position über Jahre hinweg erarbeitet. Für mich sprechen rund 270 RedZac- und fast 100 Bundesligaspiele. Mein Konkurrent hat dagegen erst 14 Tage Training in den Beinen. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen. Der Trainer konnte mir auch keine Begründung liefern, deshalb bin ich gleich aufgestanden und gegangen.”

VN: Was sind ihre Konsequenzen nach der Entscheidung?
Krassnitzer: “Erst wollte ich einfach alles hinschmeißen. Ich habe meine Frau angerufen und ihr gesagt, sie soll sich in Kärnten nach einem neuen Job umschauen. In der Nacht konnte ich kein Auge zumachen, weil das Ganze für mich einfach nicht nachvollziehbar ist.”

VN: Wie ist das Gefühl, auf der Ersatzbank sitzen zu müssen?
Krassnitzer: “Mit sehr viel Freude werde ich da nicht sitzen. Aber ich muss es erst einmal nehmen wie es ist. Dass ich mit Druck umgehen kann, habe ich ja bewiesen. In den letzten beiden Jahren hatte ich ja nicht viel Rückhalt vom Trainer, wurde hinter meinem Rücken viel gegen mich gearbeitet. Aber ich habe mich durchgesetzt und keine so schlechten Leistungen gezeigt. Zu Saisonbeginn habe ich dann gedacht, jetzt wird es anders. Jetzt weiß ich aber, dass ich keine faire Chance bekommen habe. Das war wohl schon so abgesprochen.”

VN: Was werden Sie nun machen?
Krassnitzer: “Eine Nacht darüber schlafen. Dann werde ich mit dem Verein und dem Trainer reden. Es ist doch so: Wenn einer neu zum Verein kommt, muss er sich erst beweisen oder ich mache Fehler oder aber er kommt von Real – dann ist alles klar. Möglicherweise suche ich mir auch was anderes.”

VN: Denken Sie da konkret an einen Klubwechsel?
Krassnitzer: “Wer weiß, was passiert. Im Moment bin ich nur enttäuscht, warten wir einfach die Gespräche ab.”

Das ganze Interview lesen Sie am Donnerstag in den VN!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Mario Krassnitzer denkt an Klubwechsel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen