Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Marco Rossi leihweise in Zürich

Marco Rossi geht am Freitag für die ZSC Lions aufs Eis.
Marco Rossi geht am Freitag für die ZSC Lions aufs Eis. ©VOL.AT/Steurer
Bis zum Start der NHL-Vorbereitung wird Marco Rossi für die ZSC Lions aufs Eis gehen.

Nach der Unterzeichnung seines Dreijahresvertrags mit Minnesota Wild wird Marco Rossi bis zum Start der NHL-Vorbereitung Spielpraxis in Europa sammeln. Der Vorarlberger stimmte einem Leihgeschäft mit den ZSC Lions zu und wird bis auf Weiteres in der Schweizer National League auf Punktejagd gehen.

Rossi geht am Freitagabend gegen den HC Davos aufs Eis. „Nach den vielen Monaten in der Kraftkammer und der harten Arbeit mit meinem Personalcoach Max Cavada fühle ich mich bereit für die kommenden Aufgaben. Nun gilt es so viel Spielpraxis wie möglich zu sammeln und auch auf dem Eis den nächsten Schritt zu machen. Ich bin sehr glücklich, dass es mit dem Leihvertrag mit Zürich geklappt hat. Danke an dieser Stelle auch an Minnesota Wild General Manager Bill Guerin“, freut sich Rossi über die neue Aufgabe.

WM in Kanada

Rossi wird voraussichtlich auch mit dem österreichischen U20-Nationalteam im Einsatz sein. Die rot-weiß-rote Auswahl bestreitet vom 5. bis 7. November in St. Pölten ein Vorbereitungsturnier für die U20-A-WM in Kanada (ab 26. Dezember). „Auch diese Spiele bieten mir eine gute Gelegenheit, um weitere Spielpraxis zu sammeln. Gemeinsam mit meinen Teamkollegen möchte ich mich bestmöglich auf die Weltmeisterschaft in Kanada vorbereiten und dann Ende Dezember in Übersee eine gute WM spielen“, so Rossi.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Marco Rossi leihweise in Zürich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen