Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Marco Baldauf in Gent Fünfter

Staatsmeister Marco Baldauf sorgte beim Kunstturn-Weltcup in Gent für das beste Ergebnis aus österreichischer Sicht. Mit einer fehlerfreien Kür qualifizierte sich der 26-Jährige als Achter für das Finale.

Dabei konnte er prominente Konkurrenz – unter anderem den Holländer Epke Zonderland – hinter sich lassen. Zonderland gewann noch im März den Weltcup in Teheran, Baldauf wurde damals Dritter. Im Finale konnte Baldauf nochmals zulegen und holte sich den sehr guten fünften Endrang. “Ich bin hochzufrieden mit meiner Leistung. Im Finale ist es beinahe perfekt gelaufen”, meinte der Vorarlberger. Weniger gut gelang ihm die Bodenkür. “Es war ähnlich wie bei der EM vor einer Woche”, so Baldauf über Rang 25. Am Pauschenpferd belegte er den 20. Rang.

Der Oberösterreicher Marco Mayr landete nach zwei Finalqualifikationen in Sprung-Weltcups diesmal “nur” auf Platz 13. Am Boden klassierte sich Mayr knapp vor Baldauf als 23. Der in der Schweiz lebende Doppelstaatsbürger Fabian Leimlehner erreichte den 24. Rang am Pferd, am Barren bzw. am Reck wurde er 23. und 26. Bei den Damen gingen Sandra Mayer und Weltcup-Debütantin Tanja Lichtenegger an den Start. Mayer wurde 15. am Sprung und 19. am Stufenbarren. Lichtenegger, die sich beim Einturnen zum Sprungbewerb verletzte, belegte den 21. Rang am Stufenbarren.

Weber belegte bei Weltcup in Corbeil Rang 22
Glücklich zeigte sich Caroline Weber nach ihrem 22. Rang beim Weltup-Meeting der Rhythmischen Gymnastik in Corbeil-Essonnes nahe Paris. Das traditionsreichste Turnier gilt als inoffizielle WM. “Das war der sportlich beste Wettkampf meiner Karriere, jede einzelne meiner vier Küren hat völlig fehlerfrei funktioniert. Ein Traumtag, ich bin über meine Leistung sehr glücklich”, meinte die Dornbirnerin. Der Sieg ging an Natalia Gudunko (Ukr).

Link zum Thema:
Österr. Fachverband für Turnen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Marco Baldauf in Gent Fünfter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen