AA

Maradona droht weiterer Prozess in Italien

Der Ex-Superstar steht sich oft selbst im Wege
Der Ex-Superstar steht sich oft selbst im Wege
Der argentinischen Fußball-Legende Diego Maradona droht neuer Ärger mit der italienischen Justiz. Die Staatsanwaltschaft Rom beantragte am Mittwoch, einen weiteren Prozess gegen den 54-Jährigen zu eröffnen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Maradona wird Verleumdung des Chefs der italienischen Steuereinzugsbehörde Equitalia vorgeworfen.

Der Weltmeister von 1986 soll gesagt haben, er sei Opfer einer systematischen Verfolgung durch die Behörde. Damit hatte er sich 2012 im Steuerstreit mit der Organisation gewehrt.

Maradona soll 39 Millionen hinterzogen haben

Equitalia fordert von Maradona die Zahlung von 39 Millionen Euro, die dieser während seiner Zeit beim SSC Napoli (1984-1991) hinterzogen haben soll. Der argentinische Ex-Teamspieler hatte die Anschuldigungen stets bestritten. Auch die neuen Vorwürfe wies er zurück. Die Entscheidung über einen möglichen Prozess soll am 18. März fallen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Maradona droht weiterer Prozess in Italien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen