AA

ManU-Coach Ferguson tritt zurück

Sir Alex Ferguson war 27 Jahre Trainer von Manchester United.
Sir Alex Ferguson war 27 Jahre Trainer von Manchester United. ©AP
Wie Manchester United am Mittwoch bekannt gegeben hat, wird Sir Alex Ferguson, Trainer der "Red Devils" seit 27 Jahren, mit Ende der Saison zurücktreten.
Ferguson: Karriere in Bildern

Trainer-Legende Alex Ferguson beendet am Saisonende nach 27 Jahren seine Erfolgskarriere bei Manchester United. Das gab der englische Fußball-Rekordmeister am Mittwoch bekannt. In seiner Laufbahn führte Ferguson ManUnited unter anderem zu 13 Meistertiteln und zwei Siegen in der Champions League. Der 71-jährige Schotte holte bei seinen Trainerstationen St. Mirren, Aberdeen und Manchester United insgesamt 48 Titel.

“Es ist die richtige Zeit”, wurde Ferguson in der Mitteilung zitiert. Als sein Nachfolger wird in britischen Medien David Moyes, Trainer des Premier-League-Rivalen Everton, gehandelt.

Ferguson machte ManU groß

Alex Ferguson hat, seit er 1986 als Trainer bei ManU begann, 13 Meisterschaften, fünfmal den FA-Cup, zweimal die Champions League und zweimal den Titel Weltklubtrainer des Jahres gewonnen. 1999 verlieh ihm die Queen den Adelstitel “Sir”. Unter seiner Führung stieg Manchester United zum englischen Rekordmeister auf. Eine der Tribünen im Old-Trafford-Stadion wurde zu seinem 25-Jahr-Jubiläum nach ihm benannt, vor dem Stadion steht seit Herbst 2012 eine Bronzestatue von ihm.

Reaktionen zum Rücktritt

Der britische Premierminister David Cameron würdigte Ferguson nach dessen Rücktrittsankündigung als herausragende Persönlichkeit. Die Leistungen des 71-jährigen Trainers beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United seien “außergewöhnlich”, schrieb Cameron am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter und fügte hinzu: “Hoffentlich macht sein Rücktritt das Leben für mein Team #AVFC (Aston Villa) ein bisschen einfacher.”

“Was er in diesem Spiel erreicht hat, gibt ihm ohne Zweifel einen Platz als einer der ‘Großen'”, twitterte FIFA-Präsident Joseph Blatter Blatter. Mit den Worten “enttäuscht, schockiert, traurig”, kommentierte der ehemalige ManUnited-Torhüter Peter Schmeichel die Nachricht. “Hätte nicht gedacht, dass DIESER Tag heute sein würde.” Auch Vincent Kompany vom Lokalrivalen Manchester City verneigte sich vor dem Schotten und nannte ihn “einen der besten Trainer aller Zeiten”.

[poll id=”127″]

Alex Ferguson (71 Jahre)
Geboren: 31. Dezember 1941 in Glasgow
Familienstand: verheiratet mit Cathy Holding (seit 1966), drei Söhne (Mark, Darren und Jason)
Hobbys: Pferderennen
Karrierestationen als Spieler (Stürmer): Queens Park (1957-60), St. Johnstone (1960-64), Dunfermline (1964-67), Glasgow Rangers (1967-69), Falkirk (1969-1973), Ayr United (1973/74)
Karrierestationen als Trainer: East Stirlingshire (1974), St. Mirren (1974-1978), Aberdeen (1978-1986), Schottland (1985/86), Manchester United (seit 6. November 1986)
Größte Erfolge (alle als Trainer):
Mit Manchester United (insgesamt 38 Titel): Champions-League-Sieger 1999 und 2008, Gewinner Europacup der Cupsieger 1991, Weltcup-Sieger 1999, Club-WM-Sieger 2008, UEFA-Supercup-Sieger 1999, 13 Meistertitel in der englischen Premier League, fünf FA-Cup-Siege, vier Liga-Cup-Siege, zehn Community-Shield-Siege
Mit Aberdeen (10 Titel): UEFA-Cup-Sieger 1983, UEFA-Supercup-Sieger 1983, drei Meistertitel, vier Cup-Siege, ein Liga-Cup-Sieg
Mit Schottlands Nationalteam: Qualifikation für und Teilnahme an der WM-Endrunde 1986 in Mexiko (Aus in der Gruppenphase)
Mit St. Mirren: Aufstieg in die Premier Division 1977

(APA/VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • ManU-Coach Ferguson tritt zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen