Mann stürzt zehn Meter in den Silvretta-Stausee

Partenen, Koblach - Am Mittwoch Nachmittag hat sich auf der Baustelle an der Staumauerkrone des Silvrettasees bei Sanierungsarbeiten ein Arbeitsunfall ereignet.

Nachdem die Arbeiten an der Staumauer abgeschlossen waren, musste der Schalungswagen zerlegt werden. Dabei kam eine frei schwebende Arbeitsbühne zum Einsatz.

Aus bislang ungeklärter Ursache brach dieses Element  mit dem sich darauf befindlichen Arbeiter in der Mitte entzwei und der 18 Jahre alte Mann aus Koblach stürzte aus rund Metern Höhe in den Silvretta-Stausee ab. Er zog sich dabei zahlreiche Prellungen am ganzen Körper zu.

Der Arbeiter wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber C8 ins LKH Feldkirch geflogen. (Quelle: SID)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mann stürzt zehn Meter in den Silvretta-Stausee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen