Mann kam mit gestohlenem Lkw zu Vorstellungsgespräch

Mit einem gestohlenen Lkw und offensichtlich alkoholisiert, wollte ein 41-jähriger Arbeitsloser aus dem Bezirk Wels-Land am Dienstag zu einem Bewerbungsgespräch in die Kaserne Hösching (Bezirk Linz-Land) kommen. Der Mann wurde festgenommen.

Er soll neben dem Autodiebstahl noch gewerbsmäßige Zechprellereien im Raum Wels auf dem Kerbholz haben. Das gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Donnerstag in einer Presseaussendung bekannt.

Kurz von 10.30 Uhr fuhr der 41-Jährige mit einem Lkw bei der Kaserne vor. Er hatte sich beim Militärkommando beworben. Das Vorstellungsgespräch endete aber bereits bei der ersten Wache: Da sich der Mann nicht ausweisen konnte, wurde er von der Polizei näher überprüft. Es stellte sich heraus, dass er den Lkw am Vorabend in Wels gestohlen hatte. Er besaß keinen Führerschein, war aber offensichtlich stark angeheitert. Der Bewerber wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mann kam mit gestohlenem Lkw zu Vorstellungsgespräch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen