AA

Mann in USA schoss nach Kündigung um sich: 3 Tote

Mann schoss in USA nach Kündigung um sich
Mann schoss in USA nach Kündigung um sich ©AP (Symbolbild)
Ein ehemaliger Mitarbeiter hat in einer Niederlassung der Paketversand-Firma UPS im US-Staat Alabama zwei Menschen erschossen. Der Mann sei am Vortag entlassen worden, berichtete die Lokalzeitung "Birmingham News" am Dienstag unter Berufung auf die Polizei.

Er sei in der Früh in seiner Dienst-Uniform in das Gebäude gekommen und habe auf seine bisherigen Vorgesetzten geschossen. Danach habe er sich selbst getötet. Es handle sich nach vorläufigen Erkenntnissen um einen 45 Jahre alten Familienvater. Der Vorfall in der Stadt Birmingham löste dem Bericht zufolge ein massives Polizeiaufgebot mit Hunderten Beamten aus. Die anliegenden Schulen wurden zeitweise evakuiert. Weitere Menschen wurden nach Angaben der Behörden nicht verletzt.

Großes Polizeiaufgebot
Großes Polizeiaufgebot ©Großes Polizeiaufgebot – AP
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mann in USA schoss nach Kündigung um sich: 3 Tote
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen