Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann blutverschmiert in Wiener U-Bahn-Station gefunden

©Bilderbox.at
Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht auf Donnerstag in Wien in der U-Bahn-Station Alserstraße verletzt aufgefunden worden. Eine Passagierin hatte Polizei und Rettung verständigt, weil der Mann blutverschmiert und in stark verschmutzter Kleidung auf einer Bank am Bahnsteig saß.

Das berichtete die Exekutive. Wie er zu seinen Verletzungen kam, ist unklar. Der Mann kann sich an den Unfall nicht erinnern – er dürfte betrunken gewesen sein. Er wurde mit Schürfwunden im Rückenbereich und Schädelverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei dürfte er auf den Gleiskörper geraten sein und “dem ersten Augenschein zufolge” mit einer Garnitur der Linie U6 in Berührung gekommen sein. “Das hat man anhand der Blutspuren neben dem Gleis rekonstruiert”, sagte eine Sprecherin der Exekutive. An dem Zug selbst sind laut Polizei und Wiener Linien keine Spuren gefunden worden. In den Unfall war laut Wiener-Linien-Sprecherin Sandra Stehlik keine U-Bahn involviert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mann blutverschmiert in Wiener U-Bahn-Station gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen