Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Manfred Domig – Neuer Bezirksstabführer des Blasmusikbezirkes

Neuer Bezirksstabführer Manfred Domig
Neuer Bezirksstabführer Manfred Domig ©Verein
Menschen wie Manfred Domig von der TK Fontanella sind tragende Stützen in der Blasmusikszene im Musikbezirk Bludenz.
Neuer Bezirksstabführer Manfred Domig

Manfred ist Vollblutmusikant, 13 Jahre Kapellmeister, 20 Jahre Stabführer. Er wurde bei der letzten Bezirksversammlung zum Bezirksstabführer gewählt. Vor 48 Jahren hat er die ersten Gehversuche auf der Klarinette gemacht. Irgendwann lernte er um auf Tenorhorn und Zugposaune. Neben Blasinstrumenten lernte er noch Kontrabass und Steirische Harmonika. Die Ausbildung bekam er Vereinsintern, bei mehrere Jungbläserseminare, im Selbststudium und in Kapellmeisterkursen in Egg.

Bei der Militärmusik Vorarlberg verfeinerte er sein Können. Als Musikant ist er überall herzlichst willkommen. Mit seinem Können bereichert er die TK Fontanella, die Eisenbahnermusik Bludenz, die Firobat Musig Thüringen und ist Leiter der Walserpowernkapelle. Seine Spezialität ist die Böhmische Musik. Im Jahre 2017 absolvierte Manfred die Stabführerprüfung des Österreichischen Blasmusikverbandes, welche er mit „Ausgezeichnetem Erfolg“ absolvierte. Die Bezirksleitung freut sich über seine Mitarbeit und wünscht ihm gutes Gelingen im Amt seiner Funktion.

BMRef Kordula Ritsch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fontanella
  • Manfred Domig – Neuer Bezirksstabführer des Blasmusikbezirkes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen