Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Man United deklassiert Leipzig 5:0 - Barca schlägt Juve

Rashford (r.) erzielte nach seiner Einwechslung gleich drei Treffer.
Rashford (r.) erzielte nach seiner Einwechslung gleich drei Treffer. ©AFP
Manchester United feierte einen 5:0-Kantersieg gegen Leipzig. Der FC Barcelona jubelte bei Juventus Turin über einen verdienten 2:0-Erfolg. Auch Dortmund jubelt über 3 Punkte.

Das viel erwartete Duell der Superstars zwischen Messi und Ronaldo fand heute noch nicht statt, da der Portugiese nach seiner Corona-Erkrankung immer noch nicht spielen darf. Dennoch war das Duell zwischen Juventus Turin und dem FC Barcelona neben dem Duell zwischen Manchester United und Leipzig das Top-Duell des Abends.

Drei Morata-Tore aberkannt

In Turin war Barcelona in der Anfangsphase das gefährlichere Team und ging durch einen abgefälschten Schuss von Dembelé in der 14. Minute mit 0:1 in Führung. Kurz darauf wurde auf der anderen Seite ein Morata-Treffer wegen Abseits aberkannt. In der 30. Minute traf Morata erneut - und wieder stand der Angreifer im Abseits. Da auch Barcelona die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzte, ging es mit dem 0:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging es praktisch gleich weiter: in der 55. Minute gelang Morate bereits sein dritter Treffer, doch auch dieses Tor wurde nach Videobeweis aberkannt. Barca blieb offensiv weiter gefährlich und verpasste durch Griezmann in der 75. Minute die Entscheidung - sein Abschluss ging nur minimal am Pfosten vorbei. Nachdem Juve kurz vor Schluss noch Demiral mit Gelb-Rot verlor, sorgte Messi per Elfmeter in der Nachspielzeit für den 0:2-Endstand.

Leipzig geht unter

In Manchester entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine chancenarme Partie, bei der Manchester United dank eines Treffers von Greenwood (21.) mit einem Vorsprung in die Pause ging. Die Leipziger taten sich auch in der zweiten Halbzeit schwer, gegen die zweikampfstarken Briten gefährlich zu werden. In der 74. Minute blieb der eingewechselte Rashford nach einem perfekten Pass in den Lauf dann cool und sorgte mit dem 2:0 für die Entscheidung. Kurz darauf gelang erneut Rashford das 3:0. Martial per Elfmeter und Rashford mit seinem 3. Treffer sorgten für den 5:0-Endstand.

Die Leipziger kassierten nach dem Auftaktsieg gegen Istanbul somit die erste Niederlage der noch jungen CL-Saison. Manchester United bleibt nach dem Sieg in Paris weiter auf Kurs in Richtung Achtelfinale.

Elfmeter hilft Dortmund

In den restlichen Spielen des Abends feierte Dortmund dank eines Elfmeter-Tores von Jadon Sancho in der 77. Minute und eines Haaland-Treffers in der Nachspielzeit über einen wichtigen 2:0-Sieg gegen Zenit St. Petersburg.

Lazio Rom musste sich hingegen mit einem 1:1 bei Club Brügge zufrieden geben. Sevilla (1:0 gegen Rennes) feierte ebenso einen Erfolg, wie bereits am frühen Abend Paris SG mit dem 2:0 bei Basaksehir Istanbul und Chelsea London mit dem klaren 4:0 bei Krasnodar. Dynamo Kiew und Ferencvaros Budapest trennten sich 2:2.

Liveticker zum Nachlesen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Man United deklassiert Leipzig 5:0 - Barca schlägt Juve
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen