AA

Man City siegt bei Real - Lyon ärgert Juventus Turin

Gabriel Jesus traf zum 1:1
Gabriel Jesus traf zum 1:1 ©APA
Manchester City gewinnt nach 0:1-Rückstand bei Real Madrid noch mit 2:1, Olympique Lyon überrascht mit einem 1:0-Erfolg gegen Juventus.
CL-Livecenter

Mit den Partien zwischen Real Madrid gegen Manchester City und Olympique Lyon gegen Juventus Turin wurden die Achtelfinalhinspiele der UEFA Champions League komplettiert.

Manchester City siegt nach Rückstand

Im Gigantenduell zwischen Real und Man City neutralisierten sich die beiden Teams über weite Strecken der ersten Halbzeit. Die Spanier wurden nur einmal wirklich gefährlich, Ederson entschärfte einen Kopfball von Benzema aus kurzer Distanz.

Die Guardiola-Elf hatte zwei Gelegenheiten zur Führung, Gabriel Jesus scheiterte in Minute 21 an Courtois. Der Brasilianer hatte kurz vor dem Halbzeitpiff erneut die Führung für seine Mannschaft auf dem Fuß, ein Madrilene rettete allerdings vor der Linie für seinen geschlagenen Keeper. So ging es mit dem torlosen Remis in die Pause.

Die "Citizens" waren zu Beginn der zweiten Hälfte ebenfalls besser im Spiel, nach einer knappen Stunde bestrafte Real dann aber einen Ballverlust der Gäste prompt. Vinicius sah den in der Mitte freistehenden Isco und dieser bezwang Ederson zum 1:0 für die "Königlichen".

14 Minuten vor dem Ende jubelten dann aber die Engländer über den Ausgleich. De Bruyne setzte sich auf links durch und flankte zur Mitte. Dort blieb im Duell Gabriel Jesus gegen Ramos Sieger und nickte zum Ausgleich ein. Die Madrilenen hätten gerne ein Foul des Angreifers gesehen, der Schiedsrichter und auch der VAR blieben bei der Entscheidung.

Real war nun geschockt und in Minute 83 sollte es aus Sicht der Hausherren dann noch schlimmer kommen. Carvajal legte den eingewechselten Sterling im Strafraum, der Unparteiische entschied sofort auf Elfmeter. Diesen verwertete Kevin de Bruyne gegen seinen belgischen Landsmann Courtois souverän.

Damit nicht genug, denn Reals Kapitän Ramos wurde nach einer Notbremse gegen Gabriel Jesus mit der roten Karte des Feldes verwiesen. Der Abwehrchef fehlt damit natürlich beim Rückspiel in Manchester, bei dem die Spanier die 1:2-Niederlage aus dem heutigen Heimspiel wettmachen müssen, um den Aufstieg ins Viertelfinale zu realisieren.

Lyon ärgert Juventus

In Lyon waren die Gastgeber doch etwas überraschend die aktivere und gefährlichere Mannschaft. Der mutige Auftritt wurde dann nach etwas mehr als einer halben Stunde auch belohnt, Tousart verwertete eine Flanke von der linken Seite zur Führung. Beinahe hätten die Franzosen vor der Pause sogar noch erhöht, Toko Ekambi zielte bei seinem Abschluss vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff allerdings etwas zu hoch.

Nach Wiederbeginn versuchte Juve das Tempo zu erhöhen, Lyon stemmte sich mit viel Leidenschaft dagegen und ließ über weite Strecken keine nennenswerten Aktionen der Gäste zu.

Erst in der Schlussphase schienen die Schützlinge von Trainer Sarri den Ernst der Lage verstanden zu haben und schnürten Lyon im eigenen Strafraum ein. Die Kugel zappelte kurz vor Schluss dann auch einmal in den Maschen, Dybala stand aber im Abseits und der Treffer wurde zurecht nicht anerkannt. Zwei Mal reklamierten die Italiener zudem Elfmeter, Aktionen gegen Ronaldo und Dybala brachten allerdings keinen Pfiff des Referees.

So blieb es am Ende beim knappen 1:0-Erfolg für Lyon, Juve muss also wie im Vorjahr einem Rückstand aus dem Achtelfinalhinspiel hinterherlaufen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Man City siegt bei Real - Lyon ärgert Juventus Turin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen