AA

Malerei -Werbetechnik- Moosbrugger in Au öffnete seine Türen

Norbert, Hermann und Bernhard Moosbrugger: 3 Generationen Maler-Moosbrugger in Au.
Norbert, Hermann und Bernhard Moosbrugger: 3 Generationen Maler-Moosbrugger in Au. ©Dietmar Fetz
Malerei Moosbrugger

Am vergangenen Samstag wurde der neue Malereibetrieb Moosbrugger in Au-Argenstein im Rahmen eines Tages der offenen Tür der Öffentlichkeit präsentiert.
Modernste Technik
Norbert Moosbrugger und sein Sohn Bernhard investierten in modernste Technik in großzügigen Räumlichkeiten. Heute ist der 15-Mann-Betrieb, der vor 52 Jahren von Vater Hermann Moosbrugger gegründet wurde, der größte Maler-Betrieb im Hinteren Bregenzerwald.
Zahlreiche Gratulanten
Zur Eröffnung stellten sich zahlreiche Gratulanten in Au ein. Neben Pfarrer Georg Willam, der die feierliche Einweihung des Gebäudes vornahm, zeigten sich auch Bürgermeister Pius Natter und seine Amtskollegen Walter Beer (Schoppernau) und Herbert Schwarzmann (Schröcken), sowie Innungsmeister Dietmar Längle, Planer Johann Muxel, die Gebrüder Hammerer von “Plan 3”, sowie Ralf Broger vom neuen Firmenareal beeindruckt. Auch zahlreiche Gastronomen ließen es sich nicht nehmen, vor Ort den Bauherren zu ihrem gelungenen Neubau zu gratulieren. So kamen unter anderem Willi Türtscher (Alpenblume Damüls), Oswald Jäger (Warther Hof), Reinhold Moosbrugger (Ländle-Hotel) und Wilhelm Muxel (Adler Schoppernau) nach Au. Weiters waren Dr. Franz und Dr. Anton Ganthaler, die benachbarten Betriebe Albert Beer, Markus Reich, Werner Moosbrugger, Helmut Feuerstein, Peter Rüf und Walter Natter, sowie Dietmar Albrecht bei der Eröffnung mit dabei. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Gebrüder Breznik mit Rudi Keller. DIF

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Malerei -Werbetechnik- Moosbrugger in Au öffnete seine Türen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen