AA

Malaysischer Bräutigam mit kalten Füßen täuschte Überfall vor

Ein Bräutigam mit kalten Füßen hat in Malaysia einen Raubüberfall erfunden, um seiner Braut zu entkommen.

Der 27-Jährige erstattete Anzeige gegen unbekannt und behauptete, ihm sei sein ganzes Geld gestohlen worden und er müsse deshalb den Hochzeitstermin verschieben, berichtete die Zeitung “Star” am Dienstag.

Die Polizisten, die den Fall aufnahmen, hegten Verdacht. Im Verhör gestand der nervöse Ehemann in spe dann. Er muss jetzt mit einer Anklage rechnen. Ob die Hochzeit wie geplant im Februar stattfindet, blieb offen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Malaysischer Bräutigam mit kalten Füßen täuschte Überfall vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen