Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maibaumfest im Wetterglück

Kombi-Bewerb mit Maibaumklettern und Sägen im Höchster Dorfzentrum
Kombi-Bewerb mit Maibaumklettern und Sägen im Höchster Dorfzentrum ©A. J. Kopf
Maibaumklettern und Wettsägen in Höchst

Die wenigen Regentropfen, die am 1. Mai kurz vor Mittag in Höchst fielen, konnten die wettererfahrenen Festbesucher nicht verscheuchen. Das Föhnloch über den Schweizer Bergen deutet auf Schönwetter. So ging das Maibaumfest im Dorfzentrum tatsächlich bei strahlendem Sonnenschein weiter.

Die Maibäumler der Zunft mit Vorstand Helmut Schneider hatten den großen Maibaum und die kleine Ausgabe für die Kinder aufgestellt, Sägebock und Säge standen ebenfalls bereit. Zehn Teams kletterten und sägten um die Wette. Schließlich holten sich Bernd und Markus Nagel den Siegespreis, ein gegrilltes Spanferkel. Der 2. preis, ein Bierfass mit 50 Litern, ging an Martin + Peter, Mef und Emanuel gewannen den 3. Preis und damit 25 l Bier.

Zuvor wurde fleißig geklettert und gesägt, es rann der Schweiß und das Sägemehl staubte. Ein wenig Unterstützung gab es für die jüngeren Festbesucher beim Wettklettern nach den Süßigkeiten. Schließlich aber erreichten alle ihr Ziel und das Säckchen mit Schleckereien. Selbstverständlich war aber auch sonst ausreichend für Verpflegung gesorgt. Und die ,,Muntermacher” stimmten mit ihrer Musik auf den Frühsommer ein.

Kirchplatz 8,Höchst, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • Maibaumfest im Wetterglück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen