Mahnwache für Flüchtlinge vor dem Landhaus

Mahnwache zum Weltflüchtlingstag vor dem Vorarlberger Landhaus in Bregenz.
Mahnwache zum Weltflüchtlingstag vor dem Vorarlberger Landhaus in Bregenz. ©Lerch
Anlässlich des Weltflüchtlingstages hielten die Organisatoren der Sonntagsdemo-Bewegung und Burkhard Walla am Sonntag Abend eine Mahnwache vor dem Landhaus in Bregenz ab.
Bilder von der Mahnwache
NEU

Die Organisatoren der Mahnwache erinnerten daran, dass neben den zahlreichen Menschen, die in Österreich derzeit auf Hilfe angewiesen seien, weltweit fast 80 Millionen Flüchtlinge unterwegs seien - Menschen die vor Krieg, Not, Angst vor Verfolgung und Lebensgefahr flüchten müssen.

Grüne: Fluchtursachen bekämpfen

"Auch wenn das Thema Flucht aufgrund des Coronavirus in den letzten Monaten in den Hintergrund gerutscht ist, sind die Herausforderungen nicht kleiner geworden. Im Gegenteil: Die Corona- und die sich weiter verschärfende Klimakrise werden die Fluchtbewegungen verstärken", zeigt der Grüne Asylsprecher Daniel Zadra im Vorfeld des Weltflüchtlingstags am 20. Juni auf.

Aus diesem Grund plädiert Zadra für ein gemeinsames europäisches Vorgehen. "Die griechischen Lager sind eine Schande für die Friedensnobelpreisträgerin EU. Wir können nicht zusehen, wie Menschen im Mittelmeer ertrinken und Länder wie Griechenland und Italien mit ihren Aufgaben alleine gelassen werden. Wir müssen mit aller Kraft die Fluchtursachen bekämpfen und nicht die Menschen auf der Flucht", so der Grüne Landtagsabgeordnete.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mahnwache für Flüchtlinge vor dem Landhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen