AA

Magnus Walch war eine Klasse für sich

Lech/Feldkirch. Der Lecher Magnus Walch hat am Dienstag den zweiten FIS-Riesentorlauf in Jerzens (Tirol) gewonnen. Der ÖSV-Kaderläufer setzte sich mit einem Vorsprung von 22 Hundertstel Sekunden auf Roland Leitinger durch, Walch fuhr in beiden Läufen Bestzeit.

Für Walch war es der dritte Erfolg in einem FIS-Rennen, im Dezember 2012 gewann der Lecher zwei Riesentorläufe in Oberjoch (GER). Als zweitbester VSV-Läufer klassierte sich Daniel Meier (Nofels) an der 23. Stelle. Vortagssieger Bernhard Graf (Dornbirn) schied im ersten Lauf aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Magnus Walch war eine Klasse für sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen