AA

Magere Punkteausbeute

Nur der VfB Hohenems konnte in der 22. Runde einen Sieg verbuchen. Hard und Altach spielten remis, für die anderen Vertreter setzte es Niederlagen.

Ein Westliga-Wochenende ohne Vorarlberger Derbys bescherte den Ländle-Klubs lediglich fünf Punkte aus sechs Spielen. Mit 5:10 fiel auch das Torverhältnis wenig erquicklich aus. Die Fahnen hoch hielten lediglich die Emser, die gegen Schlusslicht SAK mit 2:0 siegreich blieben. Nicht viel los war im Herrenried in der ersten Halbzeit. Nach der Pause verwandelte Engin Cepni (56.), nach Foul an Roger Beck den dafür verhängten Elfmeter zum 1:0 für die Hausherren. Das zweite Tor für den VfB Hohenems durch Wehinger verhinderte zunächst der Pfosten, doch drei Minuten vor dem Ende schloss Manuel Lampert den schönsten Spielzug des Tages zum verdienten 2:0 ab.

Der FC Hard spielte gegen den Vorletzten PSV Salzburg fast das ganze Spiel mit einem Mann mehr und geriet nach der Pause sogar in Rückstand. Mehr als den Ausgleich durch Mandy Eisbacher bekamen die Zuschauer im Harder Waldstadion aber nicht zu sehen.

Überraschend einen Punkt gab Altach beim 1:1 in Seekirchen ab. Ab der 62. Minute musste die Trittinger-Elf ohne Türtscher auskommen, der Gelb-Rot sah, der Ausgleich der Salzburger fiel in der Nachspielzeit.

Die ersatzgeschwächten Viktorianer aus Bregenz kassierten beim Zweiten Hall eine bittere 0: 4-Niederlage. Rankweil hielt bis zur 82. Minute bei den Salzburger „Fohlen” ein 0:0, doch zwei Tore in drei Minuten besiegelten die 0:2-Auswärtsniederlage. Blau-Weiß Feldkirch verlor gegen die SPG Axams/Götzens mit 1:2. Die Gäste waren kämpferischer, die Gegenwehr der Hausherren kam zu spät. Kurios das zweite Tor der Tiroler durch Damm, der durch einen Schuss von der Mittellinie Keeper Stadelmann bezwingen konnte.

Links zum Thema:
Regionalliga West

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Magere Punkteausbeute
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.