Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mäschgerle-Alarm beim Rhinzigünar-Kinderfasching

Monja, Franzisca, Melissa
Monja, Franzisca, Melissa ©Pezold
Der Reichshofsaal quoll über vor bunt verkleideten Kindern, die mit ihren Eltern ausgelassen feierten. Lustenau. Nachdem am Samstag die großen Rhinzigünar ihren Ball genossen hatten, ging es am Sonntagnachmittag bei den kleinen Faschingsfreunden zur Sache.
Mäschgerle-Alarm beim Rhinzigünar-Kinderfasching

Im Reichshofsaal war Platz genug für die maskierte Meute, um zu toben und zu tanzen. Die Schalmeien sorgten für den passenden Sound im Saal und die Kindergarde hatte sich ein tolles Programm ausgedacht, um das Publikum zu unterhalten.

Marienkäfer & Co.

Da tobten sie durch den Saal, die Prinzessinnen, Cowboys, Marienkäfer und Clowns, für die kleinen Gäste gab es Wienerle mit Limo und Krapfen. Aber nicht nur die Kinder waren kunstvoll geschminkt und bunt verkleidet, auch die Eltern hatten sich für diesen Anlass in ihre Kostüme geworfen. Mama Supergirl mit Sprössling Superman, Papa Clown mit Baby Clown auf dem Arm, die Seeräuber-Dynastie auf Raubzug – den fröhlichen Kostüme-Fantasien waren keine Grenzen gesetzt. Die Rhinzigünar hatten keine Mühen gescheut, auch ihren kleinen Gästen einen tollten Faschingsnachmittag zu bescheren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Mäschgerle-Alarm beim Rhinzigünar-Kinderfasching
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen