AA

Madrid: Ministerium Bombendrohung evakuiert

Als Fehlalarm hat sich am Donnerstag eine telefonisch eingegangene Bombendrohung in Madrid erwiesen. Alle Mitarbeiter und Besucher mussten das Gebäude der spanischen Finanzverwaltung am Vormittag verlassen.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurden jedoch keine Hinweise auf Sprengstoff gefunden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Mitarbeiter kehrten danach wieder in ihre Büros zurück.

Nach Angaben der Polizei hatte die baskische Separatisten-Organisation ETA mit einer Bombe in Madrid gedroht. Die baskische Zeitung „Gara“ habe eine Warnung im Namen der militanten Gruppe erhalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Madrid: Ministerium Bombendrohung evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen