AA

Madonna-Interviews sind "furchterregend"

Popdiva Madonna hat schon so manchen Journalisten das Fürchten gelehrt. Um der Queen Of Pop persönlich Fragen stellen zu dürfen, muss nämlich eine ganze Reihe strikter Regeln eingehalten werden.  

Ein Insider dazu laut “Chart King” wörtlich: “Es muss die ganze Zeit über der Augenkontakt gehalten werden. Es darf niemals auf die Notizen geschaut werden, die Fragen müssen im Kopf sein, sonst wird das Interview sofort abgebrochen.” Fragen zu ihrer Ehe mit Guy Ritchie und ihrer Zuwendung zur Kabbalah-Religion sind ebenfalls untersagt. Ein amerikanischer Reporter zur britischen Zeitung “The Mirror”: “Es ist schon einschüchternd genug, Madonna zu interviewen, weil sie eine sehr intensive Ausstrahlung hat. Aber diese Regeln haben das ganze noch mal schlimmer gemacht.”

Bereits vor ihrem Auftritt beim “Live Earth”-Konzert in London soll Madonna mit ihrem Diva-Gehabe allen den Nerv geraubt haben. Ein Augenzeuge verriet: “Sie hat 12 Dutzend Schachteln mit Erdbeeren bestellt, acht Ganzkörperspiegel, ein Hüpfseil, Yorkshire-Tee, organischen grünen Tee und Raumspray mit Vanille-Duft.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Madonna-Interviews sind "furchterregend"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen