AA

Madonna auf der Wiener Donauinsel

Zum ersten österreichischen Konzert der Popdiva Madonna werden bis zu 50.000 Besucher auf der Insel erwartet. Auch die Wiener "Öffis" werden öfters unterwegs sein.  

Wie die Wiener Linien am Montag mitteilten, werden die Zubringerlinien U6 und 31 zwischen 18.45 Uhr und Mitternacht in kürzeren Intervallen fahren. Nach Showende werde auch die Linie 26 verstärkt geführt. Gut vorbereitet zeigte man sich auch seitens der PR-Agentur der Veranstalter: Es laufe alles nach Plan, so Birgit Kopp von Concept Stockwerk GmbH am Montag zur APA.

“Das Gelände ist im guten Zustand”, meinte Kopp. Feste Schuhe seien natürlich trotzdem empfehlenswert. Konzertbesucher dürften mit dem Wetter Glück haben: Der Dienstag soll laut Zentralanstalt für Meteorologie (ZAMG) zwar “wolkenverhangen” und teils mit leichtem Nieselregen beginnen, aber tagsüber auch die Sonne durchkommen. Gegen Abend seien dann größere Wolkenlücken zu erwarten, hieß es.

Der Wien-Besuch von US-Popstar Madonna dürfte, wie vergangene Woche bekanntgeworden, nur etwa sechs Stunden dauern. Es ist offenbar geplant, vom Flughafen direkt zum Auftritt auf die Donauinsel zu fahren und nach der Show gleich wieder abzufliegen. Ein in Medienberichten kolportiertes umfangreiches Kulturprogramm dürfte nicht am Programm stehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Madonna auf der Wiener Donauinsel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen