AA

Mader wird neuer Trainer bei Austria Lustenau

Markus Mader
Markus Mader ©Oliver Lerch
Der SC Austria Lustenau präsentiert am Freitag Markus Mader (53) als neuen Trainer der Grün-Weißen.

Markus Mader wechselt vom FC Dornbirn zum SC Austria Lustenau. Der 53-jährige war in Dornbirn seit Juli 2017 im Amt und hat die Dornbirner von der Regionalliga in die 2. Liga geführt. In der vergangenen Saison erreichte er mit den Rothosen einen starken 7. Platz.

Zuvor war Mader Trainer bei diversen Vorarlberger Clubs wie Egg, Feldkirch, Hard oder Langenegg.

„Wir freuen uns mit Markus einen Trainer gefunden zu haben, der die Liga und das Umfeld bereits bestens kennt und weiß, was ihn in dieser Liga erwartet“, zeigt sich Vorstandssprecher Bernd Bösch erfreut. „Als klar war, dass die Möglichkeit besteht, Markus verpflichten zu können, hat man sich zu Gesprächen getroffen. Er passt in unser Anforderungsprofil und seine Ideen und Konzepte haben uns überzeugt. Es hat sich dann schnell bestätigt, dass er den Schritt in den Profi-Bereich und zur Austria unbedingt machen möchte.“, ergänzt Bösch.

Markus Mader soll den eingeschlagenen Weg der Austria, junge Spieler zu entwickeln, fortführen. Markus Mader wird am 11. Juni das erste Training mit der Mannschaft abhalten, natürlich wird er im Vorfeld bereits intensiv in die Kaderzusammenstellung eingebunden.

Erste Reaktionen

Statement Markus Mader
„Ich habe in den vier Jahren in Dornbirn eine intensive und auch sehr erfolgreiche Zeit erlebt. Für mich ist aber jetzt der Punkt gekommen, an dem ich mich gerne einer neuen Herausforderung stellen möchte. Mit Beginn der Ausbildung für die UEFA Pro Lizenz war mir klar, dass ich im Profi-Sport Fuß fassen möchte. Ich bin dankbar, dass ich diese Chance bei der Austria erhalte und freue mich auf die Aufgabe.‘“

Statement Alexander Schneider
„Wir sind sehr froh, dass wir nach einer intensiven Auswahlphase mit Markus unsere Wunschlösung für die Trainerposition gewonnen haben und die Trainersuche so zeitnah abschließen konnten. Mit dieser Personalie halten wir am eingeschlagenen Weg - die Regionalität des Vereins und der gesamten Region Vorarlberg mit dem internationalen Ansatz und Netzwerk resultierend aus der Kooperation mit Core Sports Capital zu verbinden – fest. Markus hat in den letzten Jahren eindrucksvoll gezeigt, dass er das Maximum aus Mannschaften herauskitzeln, junge Spieler entwickeln und eine Einheit auf dem Platz formen kann. Wir blicken sehr hoffnungsvoll in die nächste Saison und sind uns sicher die Letzte – absolut nicht zufriedenstellende Saison für uns alle – vergessen machen zu können.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Austria Lustenau
  • Mader wird neuer Trainer bei Austria Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen